Gleichstellung an der Hochschule Bremerhaven: Ausgezeichnet!

Gleichstellung an der Hochschule Bremerhaven: Ausgezeichnet!
Die Hochschule Bremerhaven setzt sich für Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Lehre ein. Dafür hat sie jetzt die Auszeichnung "Gleichstellungsstarke Hochschule" erhalten. Foto: Hochschule Bremerhaven

Gleichstellung an der Hochschule Bremerhaven: Ausgezeichnet!

ChatGPT

In einem bedeutenden Schritt zur Förderung der Gleichstellung in der Wissenschaft hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) die Hochschule Bremerhaven für ihr vorbildliches Engagement im Bereich der Geschlechterparität ausgezeichnet. Im Rahmen des zukunftsweisenden Professorinnenprogramms 2030 erhielt die Hochschule das begehrte Prädikat „Gleichstellungsstarke Hochschule“. Diese Auszeichnung unterstreicht die erfolgreichen Bemühungen der Hochschule, ein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern in der akademischen Welt zu fördern.

Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis zeigte sich über die Anerkennung erfreut und betonte die Effektivität der Maßnahmen und Projekte zur Gleichstellung an der Hochschule Bremerhaven. Von den 92 Hochschulen, die in der ersten Auswahlrunde des Professorinnenprogramms 2030 überzeugen konnten, stach Bremerhaven als eine von 22 Institutionen hervor, die zusätzlich das Prädikat für ihre herausragenden Gleichstellungskonzepte erhielten.

Bundesministerin und GWK-Vorsitzende Bettina Stark-Watzinger hob die Bedeutung der Geschlechtergerechtigkeit als Qualitätsmerkmal für den Wissenschaftsstandort Deutschland hervor. Sie lobte die ambitionierten Ziele des Professorinnenprogramms 2030, das darauf abzielt, mehr Frauen in die Wissenschaft zu integrieren und sie in Spitzenpositionen zu etablieren, um die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit zu sichern.

Die Auszeichnung ermöglicht der Hochschule Bremerhaven die Förderung einer zusätzlichen Nachwuchswissenschaftlerin, die in eine unbefristete Professur münden soll. Dies stellt eine bedeutende Neuerung im Rahmen des Professorinnenprogramms dar und bietet der Hochschule die Gelegenheit, ihre Bemühungen um Gleichstellung weiter zu verstärken.

Aenne Dunker, zentrale Frauenbeauftragte an der Hochschule, äußerte sich optimistisch über die Möglichkeit, durch das Professorinnenprogramm neue Impulse zu setzen und die Qualität des Gleichstellungswirkens weiter zu bestätigen. Die Hochschule plant, ihre Anstrengungen fortzusetzen und durch die Besetzung von Spitzenpositionen mit qualifizierten Kandidatinnen zusätzliche gleichstellungsfördernde Maßnahmen umzusetzen.

Siehe auch  Bewerbungsstart für das Sommersemester an der Hochschule Bremerhaven

Die Hochschule Bremerhaven, bekannt als „Hochschule am Meer“, genießt Anerkennung für ihre praxisnahen Studiengänge und die enge Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft. Mit rund 3.000 Studierenden und einer Vielzahl an Forschungsaktivitäten leistet die Hochschule einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigen Entwicklungen sowohl regional als auch überregional. Die Auszeichnung als „Gleichstellungsstarke Hochschule“ bestätigt ihr Engagement für eine inklusive und gerechte akademische Gemeinschaft.