IG Metall Bremen zieht auf Neujahrsempfang Bilanz und gibt einen Ausblick auf die Herausforderungen in den Betrieben

IG Metall Bremen zieht auf Neujahrsempfang Bilanz und gibt einen Ausblick auf die Herausforderungen in den Betrieben

IG Metall Bremen zieht auf Neujahrsempfang Bilanz und gibt einen Ausblick auf die Herausforderungen in den Betrieben

„Über das vergangene Jahr ziehen wir positive Bilanz und die Herausforderungen der Zukunft gehen wir klar sortiert an“, so Ute Buggeln, Geschäftsführerin der IG Metall Bremen. „Unsere Mitgliederzahlen sind steigend, mit den Beschäftigten der verschiedenen Branchen haben wir gute Tarifabschlüsse durchgesetzt, unsere ehrenamtliche Basis in den Betrieben ist engagiert und gut vernetzt und den Herausforderungen der Transformation begegnen wir mit konkreten Vorstellungen und Gestaltungswillen.“

2023 wird ein bewegtes Jahr. Die Stahlwerke stehen vor epochalen Veränderungen, in denen es gilt, die Forderung nach sozialer Transformation zu konkretisieren und umzusetzen. Bei Airbus geht die seit zwei Jahren andauernde Auseinandersetzung um die Absicherung und Weiterentwicklung des Bremer Standortes unvermindert weiter. Im Mercedeswerk wird die E-Mobilität weiter vorangetrieben und umgesetzt; hier liegt der Fokus auf Stärkung der Vernetzung, Zusammenarbeit und Mitbestimmung innerhalb der gesamten Automobilbranche mit all ihren Zulieferern und Logistikern. In den vielen Klein- und Mittelbetrieben ist der wirtschaftliche und technologische Wandel so zu begleiten und zu gestalten, dass die Betriebe ihre Produktion nachhaltig und zukunftssicher aufstellen und darüber die Arbeits- und Ausbildungsplätze erhalten und ausbauen. Kurzum: es geht um Mitbestimmung und Gute Arbeit als entscheidende Standortfaktoren in der Transformation.

Welche Anforderungen sich daraus an die eigene Arbeit in den Betrieben, an die Unternehmen und die Landes- wie Bundespolitik ergeben, wird Schwerpunkt des Neujahrsempfangs der IG Metall Bremen sein.

Der Neujahrsempfang der IG Metall Bremen findet statt

am 13. Januar 2023, um 11.00 Uhr, im Bremer Gewerkschaftshaus.

Siehe auch  DataNord: Ein Datenkompetenzzentrum für die Region Bremen

Redner ist Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall

Geladen sind aktive Gewerkschafter*innen aus den Bremer Betrieben sowie Vertreter*innen aus der Bremer Politik und Zivilgesellschaft.

Pressemeldung von  IG Metall Bremen