Theater Bremen geht raus: Common Ground

Theater Bremen geht raus: Common Ground

Theater Bremen geht raus: Common Ground

Auch in diesem Sommer geht das Theater Bremen wieder raus: Vom 19. Mai bis zum 30. Juni gibt es mit dem Common Ground von donnerstags bis sonntags Programm auf dem Goetheplatz und zwar draußen, umsonst und für alle. Eröffnet wird mit der Pink Party am Sonntag, dem 19. Mai um 21 Uhr. Die feiert an diesem Tag ihren vierzigsten Geburtstag: The Mother of happily Queerness, die Pink Party in Bremen, startet auf dem Goetheplatz, ab 23 Uhr geht Deutschlands vielleicht älteste LGBTQI+ Party dann (gegen Eintritt) im Theater am Goetheplatz weiter.

Der Common Ground lockt in den nächsten Wochen mit viel Theater (zu sehen unter anderem „Revue. Über das Sterben der Arten“, „Animal Farm“, „Der weiße Hai“), viel Musik (zu hören unter anderem Nihan Devecioğlu & The Single Camels, Tom Liwa und die Leuchtturmband feat. Luise Volkmann, Romy Camerun, Andy Einhorn und mit den Os Barbapapas outernationale Music aus São Paulo), Veranstaltungen zum selbst mit machen (Kinderdisco, Yogakonzert und Karaokebar), einem Theaterflohmarkt und mehr.

Das einzige nicht kostenfreie Angebot ist die große Musiktheater-Premiere „No Rain!“, bei der Regisseur Tom Ryser Massenveranstaltungen zwischen Woodstock, Fridays for Future und der Fußball-Europameisterschaft unter die Lupe nimmt. „No Rain!“ feiert am 8. Juni Premiere, es beginnt auf dem Goetheplatz und zieht dann zu einem großen Get-Together mit Orchester, Band, Ensemble und dem Bürgerinnenchor ins Theater. Kommen Sie vorbei auf dem Goetheplatz!

Common Ground vom 19. Mai bis 30. Juni auf dem Goetheplatz: Draußen. Umsonst. Für alle!

Programm im Überblick:

40. Pink Party
21 Uhr auf dem Goetheplatz (Eintritt frei) und ab 23 Uhr im Theater am Goetheplatz
Sonntag, 19. Mai, 21 Uhr, Goetheplatz und Theater am Goetheplatz

Siehe auch  Zu Gast im Theater Bremen: Maren Kroymann mit „In My Sixties“

CLUB: Keshavara
Kraut-Pop / Psychedelic / Groove
Aftershow: Mantao
Freitag, 24. Mai, 21 Uhr

Revue. Über das Sterben der Arten
Eichberg / Rothenhäusler / Schlesinger
Samstag, 25. Mai und Sonntag, 26. Mai, jeweils 20:30 Uhr

Square Talks
Demokratie Empowerment
Donnerstag, 30. Mai, 19 Uhr

Der weiße Hai
von und mit Candlelight Dynamite
Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni, jeweils 20:30 Uhr

Tom Ryser: „No Rain!“
Schlachtrufe, Parolen, anfeuern, jubeln, feiern, protestieren, gegen etwas sein, für etwas sein. Träumen von einer besseren Welt oder zumindest dem erlösenden Tor. Emotionen pur in Fankurve, Demo oder Matschfeld, heute und damals. Regisseur Tom Ryser (Imagine, Lazarus, Das Horoskop des Königs) und ein Gesangsensemble lassen sich von Massenveranstaltungen zwischen Woodstock, Fridays for Future und der Fußball-Europameisterschaft inspirieren und feiern, wandernd zwischen Goetheplatz und Bühne, ein großes Get-together mit Orchester, Band und dem Bürgerinnenchor.

Voraufführung am Donnerstag, 6. Juni, 19:30 Uhr, auf dem Goetheplatz und im Theater am Goetheplatz, Premiere am 8. Juni, 19:30 Uhr. Weitere Vorstellungen am 9. Juni, 13. Juni, 14. Juni, 16. Juni, 23. Juni, 26. Juni, 29. Juni und zum letzten Mal am 30. Juni.

Nihan Devecioğlu & The Single Camels
Eine Klangreise, die verschiedene Zeiten, Orte und Kulturen verbindet
Freitag, 7. Juni, 21 Uhr

First Touch
Geflüchtete berichten über ihre ersten Erfahrungen, Eindrücke und Begegnungen in Deutschland.
Sonntag, 9. Juni, 20:30 Uhr

Romy Camerun
Konzert mit der Jazzsängerin und ihrer Band
Samstag, 15. Juni, 20 Uhr

Animal Farm. Ein Experiment
Mit Patrick Balaraj Yogarajan
Mittwoch, 19. Juni, 21 Uhr

Yogakonzert mit Nihan Devecioğlu und Francisco Domínguez
Entspannter Yoga Flow für alle Levels mit Livemusik
Donnerstag, 20. Juni, 20 Uhr

Siehe auch  Premiere Musiktheater: NOperas! – Freedom Collective

Tom Liwa & Leuchtturmband feat. Luise Volkmann
Folkpop, Free Jazz und poetische Texte
Freitag, 21. Juni, 21 Uhr

Theaterflohmarkt
Requisiten, Möbel, ausgewählte Kostüme
Samstag, 22. Juni, 12-16 Uhr

Kinderdisco
Musik zum Abzappeln
Sonntag, 23. Juni, 11-13 Uhr

First Touch
Geflüchtete berichten über ihre ersten Erfahrungen, Eindrücke und Begegnungen in Deutschland.
Sonntag, 23. Juni, 20:30 Uhr

Das Herz ist eine miese Gegend
Andy Einhorn und Band
Donnerstag, 27. Juni, 21 Uhr

CLUB: Os Barbapapas
Outernationale Music aus São Paulo
Freitag, 28. Juni, 21 Uhr

KaraokeBar
Sommer, Sonne, Spielzeitpause
Samstag, 29. Juni, 22 Uhr

Pressemitteilung von: Theater Bremen