Programmhöhepunkte: Kramermarkt sorgt für helle Freude

Programmhöhepunkte: Kramermarkt sorgt für helle Freude

Programmhöhepunkte: Kramermarkt sorgt für helle Freude

Oldenburg. Sie gehören zum Oldenburger Kramermarkt wie Lebkuchen und Autoscooter: die Feuerwerke. Gleich dreimal werden Lichterspektakel den Markthimmel erleuchten. Das Eröffnungsfeuerwerk wird am Freitag, 30. September, ab 22 Uhr gezündet, „Kranichs Feuerzauber“ sorgt am Freitag, 7. Oktober, im Anschluss an den Laternenumzug ab circa 20 Uhr für helle Freude, und das traditionelle Abschluss-Feuerwerk geht am Sonntag, 9. Oktober, ab 22 Uhr in die Luft.

Die Eröffnung und der Abschluss werden wieder mit einem Spektral-Feuerwerk begleitet. Der gesamte Kramermarkt wird dabei abgedunkelt – jede Lampe erlischt. Es werden Spektralbrillen an die Besucherinnen und Besucher verteilt. Die Sichtfolien dieser Brillen bricht das Licht und fächert es in den schönsten Regenbogenfarben auf. Einfach mit der Brille auf das Feuerwerk schauen, der Rest geschieht im Kopf.

Auch den beliebten Festumzug wird es nach zweijähriger Abstinenz wieder in der Oldenburger Innenstadt geben. Am Samstag, 1. Oktober, werden rund 100 Festwagen und Fußgruppen vom Staatstheater aus zum Marktgelände an den Weser-Ems-Hallen ziehen.

Am Freitag, 7. Oktober, wird es neben dem bekannten Laternenumzug ein weiteres Highlight geben: Beim „Movie-Day“ begeistern verschiedene Filmhelden das Publikum und stehen für Fotos zur Verfügung.

Am Samstag, 8. Oktober, findet zudem eine Oldtimer-Parade statt. Diese hat es in der Vergangenheit bereits auf dem LaOla-Freizeitparkgelände gegeben. Aufgrund der hohen Besuchernachfrage wird auch beim Kramermarkt 2022 ein entsprechendes Angebot geschaffen.

Weitere Höhepunkte

•    Mittwoch, 5. Oktober: von 14 Uhr bis 23 Uhr Brass Bands auf dem Marktgelände
•    Freitag, 7. Oktober: Laternenumzug, Treffpunkt ab 18.30 Uhr am Alten Rathaus. Um 19.15 Uhr geht es dann mit musikalischer Untermalung zweier Spielmannszüge zum Festgelände an den Weser-Ems-Hallen.
•    Sonntag, 9. Oktober: ab 13 Uhr verkaufsoffener Sonntag in der ganzen Stadt

Siehe auch  Zelten zu Hause um Bremen und Oldenburg

Zahlen

Mit einer Fläche von 90.000 Quadratmetern, rund 250 Geschäften und einer erwarteten Besucherzahl von über einer Millionen Gäste gehört der Kramermarkt zu den großen deutschen Volksfesten. Auf 1,5 Kilometern Ganglänge stehen die Betriebe mit einer Frontlänge von gut 3.000 Metern. Von den 90.000 Quadratmetern Marktgelände nehmen die Grundflächen der Geschäfte circa 25.000 Quadratmeter ein. Hinzu kommen mehr als 600 Zugmaschinen, Anhänger und Wohnwagen, die untergebracht werden müssen.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist der Kramermarkt zu folgenden Zeiten:
– Freitag, 30. September: 14 bis 1 Uhr
– Samstag, 1. Oktober: nach der offiziellen Eröffnung ab circa 16 bis 1 Uhr
– Sonntag, 2. Oktober: 13 bis 1 Uhr
– Montag, 3. Oktober: 13 bis 23 Uhr
– Dienstag, 4. Oktober: 14 bis 23 Uhr
– Mittwoch, 5. Oktober: 14 bis 23 Uhr
– Donnerstag, 6. Oktober: 14 bis 23 Uhr
– Freitag, 7. Oktober: 14 bis 1 Uhr
– Samstag, 8. Oktober: 14 bis 1 Uhr
– Sonntag, 9. Oktober: 13 bis 23.30 Uhr

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg