Oldenburger Baustellen-Update 31.8.2023

Oldenburger Baustellen-Update 31.8.2023

Oldenburger Baustellen-Update 31.8.2023

Bitte auch die Stadtfest Straßensperrungen beachten: https://huntewesernews.de/oldenburger-stadtfest-2023-steht-in-den-startloechern/ 

Ludwigstraße vom 4. bis 29. September gesperrt

Oldenburg. Aufgrund von Kanalbauarbeiten wird die Ludwigstraße von Montag, 4. September, bis Freitag, 29. September, zwischen Rosenstraße und Bleicherstraße für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Für den Zeitraum der Sperrung wird die Einbahnstraßenregelung der Bleicherstraße aufgehoben. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden. Eine Umleitung ist eingerichtet und ausgeschildert.

Kranarbeiten in der Haarenstraße

Oldenburg. Aufgrund von Kranarbeiten ist die Haarenstraße im Bereich der Hausnummern 11 bis 15 am Freitag, 8. September, in der Zeit von 6 bis 16 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle jederzeit passiert werden.

Sperrungen um das Marschwegstadion am 6. September

Oldenburg. Wegen des Fußballspiels VfB Oldenburg gegen den SV Meppen im Marschwegstadion werden am Mittwoch, 6. September, von 15.30 Uhr bis circa 20.30 Uhr der Marschweg und die angrenzenden Wohnstraßen für den Kfz-Verkehr gesperrt. Auch die Autobahn-Abfahrt Marschweg wird in dieser Zeit gesperrt. Zudem kann der P+R-Parkplatz Marschweg/Westfalendamm an diesem Tag nicht genutzt werden.

Im Innenstadtbereich kann es vom Stautorkreisel über Poststraße, Paradewall, Schloßwall und Gartenstraße je nach Besucherandrang zu weiteren kurzzeitigen Straßensperrungen kommen. Die Polizei wird je nach Verkehrsaufkommen den Verkehr regeln.

Da im gesamten Bereich keine ausreichenden Parkplätze zur Verfügung stehen, werden die Oldenburger Besucherinnen und Besucher des Fußballspiels gebeten, das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Da mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, werden ortskundige Verkehrsteilnehmende, die nicht das Fußballspiel besuchen möchten, darum gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg

Siehe auch  Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr ermöglicht erste Erfahrungen in der Forschung