Niedersachsen: Aktualisierter Unfallatlas zeigt jetzt auch Unfallschwerpunkte für das Jahr 2021

Niedersachsen: Aktualisierter Unfallatlas zeigt jetzt auch Unfallschwerpunkte für das Jahr 2021

Niedersachsen: Aktualisierter Unfallatlas zeigt jetzt auch Unfallschwerpunkte für das Jahr 2021

HANNOVER. Auf welchen Straßen in Niedersachsen ereigneten sich besonders viele Verkehrsunfälle? Wo gab es Unfälle mit Verkehrstoten? Wo sind Fahrradfahrende besonders häufig verunglückt? Diese und weitere Fragen beantwortet der interaktive Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Die im Unfallatlas visualisierten Unfalldaten mit Personenschaden wurden jetzt mit den Ergebnissen des Jahres 2021 aktualisiert. Die Anwendung „Unfallatlas” steht unter der Adresse  https://unfallatlas.statistikportal.de   kostenlos zur Verfügung.

Als Unfallschwerpunkte haben die Statistikerinnen und Statistiker in Niedersachsen im Jahr 2021 z. B. in der Landehauptstadt Hannover die Kreuzung Königsworther Platz/Schloßwender Straße sowie den Bereich Lavesallee/Friedrichswall ausgemacht. In Osnabrück kam es besonders im Bereich Iburger Straße/Rosenplatz vermehrt zu Verkehrsunfällen. Bei Unfällen mit Fahrradbeteiligung fielen Schwerpunkte in Hannover im Bereich Braunschweiger Platz und Goethestraße auf, in Braunschweig im Bereich Waisenhausdamm und Georg-Eckert-Straße sowie in Göttingen an der Groner-Tor-Straße.

Der Unfallatlas bietet einen räumlich tief gegliederten Überblick über die Zahl der Unfälle mit Personenschaden nach Straßenabschnitten sowie nach einzelnen Unfallstellen. Nutzende können selbst auswählen, ob alle oder nur Unfälle mit Beteiligung bestimmter Verkehrsmittel angezeigt werden sollen. Zu jedem Unfall sind Zusatzinformationen z. B. darüber verfügbar, ob es sich um einen Unfall mit Verkehrstoten, Schwer- oder Leichtverletzten gehandelt hat. Die Unfalldaten stehen auch zum Download als shape- bzw. csv.files zur Verfügung.

Die im Unfallatlas visualisierten Unfalldaten stammen aus der Statistik der Straßenverkehrsunfälle, die auf den Meldungen der Polizei basiert. 2021 wurden in Niedersachsen insgesamt 33.562 Unfälle erfasst, davon 28.145 mit Personenschaden. Die niedersachsenweit meisten Verkehrsunfälle mit Personenschaden gab es mit 2.921 Unfällen in der Region Hannover.

Siehe auch  Niedersachsen unterstützt soziokulturelle Einrichtungen mit fast 1 Million Euro

Weitere Informationen zur Straßenverkehrsunfallstatistik in Niedersachsen sind unter diesem Link verfügbar: https://www.statistik.niedersachsen.de/themen/strassenverkehrsunfaelle-niedersachsen/strassenverkehrsunfalle-in-niedersachsen-207518.html.

Pressemeldung von  LSN