Kreative Projekte zur Nachhaltigkeit im Handel gesucht

Kreative Projekte zur Nachhaltigkeit im Handel gesucht

Kreative Projekte zur Nachhaltigkeit im Handel gesucht

Bereits zum siebten Mal führen das Niedersächsische Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der IHK Niedersachsen (IHKN), dem Handelsverband Niedersachsen-Bremen (HNB), dem Genossenschaftsverband Weser-Ems (GVWE) sowie dem Nordenham Marketing und Touristik (NMT) den Ideenwettbewerb „Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort“ durch.

„Bunt – vielfältig – nachhaltig!“ – unter diesem Motto steht der Wettbewerb in diesem Jahr. Ausgezeichnet werden Einzelhandelsunternehmen, Handwerksbetriebe, Standortgemeinschaften und Genossenschaftsmodelle, die durch ihr Engagement und ihre Kreativität innovative Ideen zur Nachhaltigkeit im Handel entwickelt und damit für andere eine Vorbildfunktion übernommen haben.

Seit 2017 wurden im Rahmen dieses Wettbewerbs bereits 50 beispielhafte Projekte ausgezeichnet, die sich mit unterschiedlichen Herausforderungen sowie Marketing- und Geschäftsmodellen im Handel und bei Standortgemeinschaften befassten. Insgesamt wurden dabei Preisgelder in Höhe von 212.000 Euro vergeben.

„Die Fülle an Innovationskraft und Kreativität im niedersächsischen Einzelhandel begeistert mich immer wieder“, sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies. „In diesem Jahr widmet sich der Wettbewerb einem der ganz wichtigen Themen unserer Zeit. Ich freue mich schon jetzt auf die vielfältigen Wettbewerbsbeiträge und hoffe auf eine Rekordbeteiligung wie im letzten Jahr.  Neben der Prämierung ist es mir wichtig, die guten Ideen und innovativen Konzepte wirkungsvoll zu präsentieren und zur Nachahmung anzuregen.“

„Zum siebten Mal ist die IHKN Partnerin im Landeswettbewerb um die besten Ideen in Niedersachsens Einzelhandel und Innenstädten – das erfüllt uns mit Stolz, denn es zeigt, dass eine Vielfalt an Potenzialen bei unseren Handelsbetrieben und Standortgemeinschaften schlummert. In diesem Jahr steht das so wichtige Thema Nachhaltigkeit im Zentrum. Sich ständig neu zu erfinden, zeugt angesichts der multiplen Krisenlagen von einer besonderen Stärke der Branche. Dafür gebührt ihr eine entsprechende Sichtbarmachung und Wertschätzung. Ich möchte alle Händlerinnen und Händler sowie die zahlreichen Werbegemeinschaften in Niedersachsen motivieren, sich auch in diesem Jahr mit ihren bunten Ideen bei ‚Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort‘ zu bewerben“, sagte Matthias Kohlmann, Präsident der IHK Niedersachsen.

Siehe auch  Spitzenplatz für Niedersachsen: kein anderes Bundesland genehmigt mehr Windenergieanlagen

Mark Alexander Krack, Hauptgeschäftsführer des Handelsverband Niedersachsen-Bremen, erklärte: „Viele Unternehmen aus dem Einzelhandel tragen den Gedanken der Nachhaltigkeit bereits intensiv in die betrieblichen Prozesse. Uns ist es beim diesjährigen Motto des Wettbewerbs besonders wichtig, deutlich zu machen, dass der Begriff der Nachhaltigkeit in einem sehr weit gefassten Kontext verstanden werden darf und sich nicht nur in den Feldern „Bio“ und „Fairtrade“ erschöpft. Ob in der Produktpalette, im Umgang mit der Kundschaft, in logistischen Abläufen oder, oder, oder. Bewerben Sie sich gemeinsam aktiv mit Ihrem Projekt, heißt die Devise.“

„Schon in den Vorjahren haben wir immer wieder tolle Projekte ausgezeichnet, in denen Nachhaltigkeit eine große Rolle spielt. Ob Upcycling, Recycling oder ein Fokus auf regionale Produkte – der Handel in Niedersachsen geht mit der Zeit. Das diesjährige Motto des Wettbewerbs trägt aber auch das Bunte und Vielfältige in sich, und das ist gerade für den Fortbestand unserer Zentren, ganz gleich ob Großstadt oder Dorf, unabdingbar. Wir sind gespannt auf kleine und große Aktionen, auf Best-Practice-Beispiele und natürlich auf viele engagierte Einzelhändler:innen und Standortgemeinschaften, die uns mit ihren Ideen begeistern“, sagte Ilona Tetzlaff, Geschäftsführerin der Nordenham Marketing und Touristik.

Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, führte aus: „Bereits jetzt gibt es im Handel viele beeindruckende Initiativen, die den Nachhaltigkeitsgedanken fest verankert haben und positive Veränderungen bewirken. Mit dem diesjährigen Wettbewerb zeichnen wir Projekte aus, die mit Herz, Weitblick und Leidenschaft Nachhaltigkeit im Handel fördern und die Transformation auf regionaler und lokaler Ebene vorantreiben. Wir sind gespannt auf die vielen bunten und vielfältigen Ideen, die als Impulsgeber für weitere nachhaltige Projekte dienen können.“

Siehe auch  "Digitalbonus.Niedersachsen-innovativ" geht an den Start

Pressemeldung von  IHK Nord