Klimaanpassung in der Landwirtschaft

Klimaanpassung in der Landwirtschaft

Klimaanpassung in der Landwirtschaft

Innerhalb des umfangreichen Bildungsprogrammes zu „Prima Klima“ bietet die Ländliche Erwachsenenbildung Weser-Ems/Nord (LEB) im Jahr 2023 auch fachspe-zifische Einheiten an. So wird es ab 10. Februar bei sechs Vorträgen und Workshops um die besonderen Bedingungen für die Landwirtschaft im Nordwesten im Umgang mit dem Klimawandel gehen. Die kostenfreien Veranstaltungen finden in den Räumen der LHV Dienstleistungs GmbH, Aurich (Südeweg 2a), statt.

Laut Landesamt für Statistik Niedersachsen bewirtschafteten 2020 in Niedersachsen 34 609 Betriebe rund 2,6 Mio. ha landwirtschaftlich genutzte Fläche. Insbesondere die heißen und trockenen Frühjahrs- und Sommermonate der Jahre 2018-2020 zeigten z.B. auf, welchen Herausforderungen die Landwirtschaft, vor allem an Standorten mit leichten und sandigen Böden, in Zukunft gegenüber steht.

Das spezielle Aufbaumodul von „Prima Klima“ beschäftigt sich deswegen umfassend mit dem Klimawandel und dessen Folgen für die Agrarwirtschaft und geht dabei auf Aspekte wie Wassermanagement, Klimaanpassungsmaßnahmen am eigenen Hof, die Zukunft von Moorstandorten sowie Folgen für die Forstwirtschaft ein. In insgesamt sechs Veranstaltungen im Februar 2023 mit ganz verschiedenen Expert*innen bildet eine Podiumsdiskussion am 28.02. um das Thema Biodiversität den krönenden Abschluss, wenn sich Manfred Tannen (Landvolk) und Dr. Holger Buschmann (NABU) gegenübersehen.

Hintergrund

Mit dem Projekt „Prima Klima“ möchte die LEB engagierten Bürger*innen in der Region eine
umfassende Möglichkeit bieten, den Klimawandel und dessen Folgen im Einzelnen zu erkennen, damit diese wiederum Handlungen für ihre Tätigkeiten ableiten können. Hierzu arbeitet die LEB seit Anfang des Jahres mit Fachleuten zusammen, um Bildungseinheiten aus-

zuarbeiten. Für 2023 ist geplant, mit den Teilnehmer*innen das erstellte Pilot-Programm von insgesamt über 150 Unterrichtseinheiten mit verschiedenen Schwerpunkten zu erproben, anzupassen und zu verfestigen. Ihr Bildungsnetzwerk von etwa 1100 Mitgliedsgruppen und -vereinen in ganz Niedersachsen möchte die LEB dazu nutzen, die Ideen von „Prima Klima“ in die Breite der Bevölkerung zu tragen. Das Projekt im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) erfährt organisatorische Unterstützungdurch ZUG (Zukunft – Umwelt – Gesellschaft gGmbH) und wird vom Bundesministerium fürUmwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert.

Siehe auch  Wasserstoff: Norddeutsche Pläne erhalten Rückenwind vom Bund

Die Termine

Die kostenfreien Veranstaltungen finden in den Räumen der LHV Dienstleistungs GmbH, Aurich (Südeweg 2a), statt. Das Programm zum Thema sowie zu den allgemeinen Bildungseinheiten ist auch online zu finden unter: https://weser-ems.leb-niedersachsen.de/prima-klima.html

10.02.2023

Klimawandel und dessen Folgen global

Dr. Thomas Schmidt

Präsenz | 9 – 12 Uhr

Klimawandel und dessen Folgen für die Landwirtschaft

Prof. Dr. Lotze-Campen

Präsenz | 13 – 16 Uhr

17.02.2023

Synergien und Konflikte zwischen Klimaschutz / Klimaanpassung

Yorck Müller Dieckert, LEB

Präsenz | 9 – 9:30 Uhr

CO2-Einsparung und Energieeffizienz

Regina Asendorf, LWK

Präsenz | 09:30 – 12:30 Uhr

Meine Betroffenheit, meine Anpassungsmaßnahmen: Was kann ich tun?

Yorck Müller Dieckert, LEB

Präsenz | 13:15-16:15 Uhr

21.02.2023

Klimawandelfolgen in Wald und Forst

Kathrin Kroker-Gembler

Online | 19:30 – 21 Uhr

22.02.2023

Zu viel/wenig Wasser: Wassermanagement im Klimawandel

Dipl.-Ing. Jan Spiekermann, Uni Oldenburg

Dipl.-Ing. agr. Ekkehard Fricke, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Präsenz | 19:00 – 21:00 Uhr

23.02.2023

Die Zukunft der landwirtschaftlichen Moorstandorte

Franz Jansen-Minßen, Grünlandzentrum

Präsenz | 19 – 21 Uhr

28.02.2023

Biodiversität und die Landwirtschaft am Beispiel des niedersächsischen Weges:

Podiumsdiskussion zwischen Naturschutz und Landwirtschaft

Manfred Tannen, Landvolk sowie Dr. Holger Buschmann, NABU

Präsenz | 19:30 – 22:00 Uhr

Anmeldung und weitere Infos

LEB-Beratungsbüro Aurich
Karina Schaefer, Südeweg 2, 26607 Aurich
Tel.: +49 (0) 4941 986 54 21
E-Mail: karina.schaefer@leb.de

Pressemeldung von  LEB