Bäume am Achterdiek werden zur Deichsicherung gefällt

Bäume am Achterdiek werden zur Deichsicherung gefällt

Bäume am Achterdiek werden zur Deichsicherung gefällt

Oldenburg. Aus Gründen der Deichsicherung müssen Bäume am vom Hochwasser gefährdeten Achterdiek gefällt werden. Fachleute des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), des städtischen Fachdienstes Stadtgrünpflege und der Feuerwehr werden die Fällungen ab Freitagmorgen, 29. Dezember, vornehmen. Die Arbeiten am Deich werden von Fußtrupps vorgenommen.

Stadt gibt gezielt Sandsäcke an gefährdete Haushalte am Achterdiek und an Sandkruger Straße aus

 

Welche Bäume an der Binnenböschung weichen müssen, wird an diesem Donnerstag festlegt.

Die Maßnahme dient der Gefahrenabwehr. Die Standsicherheit der Bäume ist im durchweichten Untergrund gefährdet. Umstürzende Bäume würden die Deichbefestigung erheblich beinträchtigen. In Einzelfällen besteht die Notwendigkeit, dass Privatgrundstücke betreten werden müssen.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg  https://huntewesernews.de/Tag/oldenburg/

Siehe auch  Kommunale Gesundheitskonferenz zum Thema Klima und Gesundheit