Welche Sexspielzeuge sollte man unbedingt mal ausprobieren?

Welche Sexspielzeuge sollte man unbedingt mal ausprobieren?

Welche Sexspielzeuge sollte man unbedingt mal ausprobieren?

Suchst du nach neuen Sexspielzeugen, um dein Solo-Spiel oder den Sex mit Partner aufzulockern? Dann solltest du die folgenden Sexspielzeuge unbedingt einmal ausprobieren. Mit den folgenden Spielzeugen kannst du deine Lust steigern und intensive Orgasmen hervorrufen. Alle vorgestellten Sexspielzeuge findest du hier. 

  1. Druckwellenvibratoren

Druckwellenvibratoren werden über die Klitoris gelegt und können das Gefühl von Oralsex stimulieren. Dafür verfügen sie über eine Saugkraft und verschiedene Vibrationen.

Das Tolle an Druckwellenvibratoren ist, dass sie deine Klitoris nicht direkt berühren. Stattdessen legt sich der Ring um deinen Venushügel und deine empfindlichste Stelle wird lediglich von der Saugkraft und den Vibrationen kontaktlos verwöhnt!

  1. Blowjob-Masturbatoren

Das Äquivalent für Männer nennt sich Blowjob-Masturbator. Das kannst du dir so vorstellen: Du dringst mit deinem Penis in eine Art Box oder Tube ein, wobei die Wände der Tube mit reizvollen Strukturen versehen sind, die dich bei Auf- und Abbewegungen extra stimulieren.

Einige Masturbatoren sind sogar mit einer Wärmefunktion ausgestattet, um ein realistisches Blowjob-Gefühl nachzustellen. Das fühlt sich einfach nur total gut an und bringt dich garantiert in Kürze zum Höhepunkt!

  1. Analketten 

Egal ob du männlich oder weiblich bist, Analketten werden dich garantiert zum Stöhnen bringen! Die Ketten sehen ähnlich aus wie Analplugs, aber sind mit aneinandergereihten Kugeln versehen, die deine Hintertür intensiv stimulieren. Beim Einführen und Herausziehen öffnet sich dein Schließmuskel mit jeder Kugel und schließt sich anschließend wieder, bevor er sich für die nächste öffnet.

Männer können so intensiv ihre Prostata stimulieren und Frauen können mit Analspielzeug das Gefühl der Doppel-Penetration genießen!

  1. Rabbit Vibratoren

Rabbit Vibratoren sind der letzte Schrei, wenn es um weibliche Befriedigung geht. Sie fokussieren sich nämlich auf den G-Punkt und die Klitoris gleichzeitig und können somit intensive Orgasmen auslösen.

Siehe auch  Warum ist Freizeit so wichtig für uns?

Dazu sind sie mit zwei Motoren ausgestattet, die sich unabhängig voneinander steuern lassen. Ein Motor sitzt in den Ohren, während der andere im Einführdildo platziert ist. Beide Motoren kannst du nun unabhängig voneinander steuern und mit verschiedenen Vibrationseinheiten experimentieren.

  1. Vibratoren mit Fernbedienung

Auch Vibratoren mit Fernbedienung haben ihren Reiz – besonders dann, wenn du sie mit einem Partner zusammen benutzt. Der unterwürfige Partner kann sich den Vibrator anal oder vaginal einführen oder über der Klitoris platzieren, während der Partner die Kontrolle über die Fernbedienung übernimmt.

Dies kann im Schlafzimmer für heiße Momente, aber auch für Aufregung in der Öffentlichkeit sorgen. Wie wäre es, wenn ihr zusammen essen geht, während einer von euch auf überraschende Weise mit Vibrationen stimuliert wird?

  1. Penisringe

Viele Männer leiden unter Erektionsstörungen oder Leistungsangst. In diesem Fall kann ein Penisring helfen, die Erektion aufrechtzuerhalten. Stülp dir dafür einfach den Ring über dein Glied, sodass ein leichter Blutstau verursacht wird. Nun kannst du länger durchhalten und kannst dich von deiner Unsicherheiten verabschieden!

Nach circa 20 Minuten solltest du den Ring aber unbedingt wieder entfernen, um deine Durchblutung nicht komplett abzuschnüren!

  1. Große Dildos

Wolltest du schon immer mal so richtig tief und intensiv penetriert werden? Dann solltest du unbedingt einen großen Dildo – oder auch Riesendildo genannt – ausprobieren. Natürlich gibt es Dildo in verschiedenen Größen und Designs – du hast also eine große Auswahl, wenn du von einem langen Dildo penetriert werden möchtest. Das Gute daran ist, dass du die Länge und Breite selber bestimmen kannst. Bei einem echten Partner kannst du diese Maße natürlich nicht beeinflussen…

  1. Liebesschaukeln

Liebesschaukeln eignen sich perfekt, um auf einfache Art, frischen Schwung ins Sexleben zu bringen. Ihr könnt euch entweder eine Sexschaukel zum Aufstellen kaufen oder eine Schaukel über der Tür anbringen. Dies hat den Vorteil, dass ihr das Spielzeug nach dem Gebrauch ganz einfach wieder verstauen könnt!

Siehe auch  Das Schnoor Viertel Bremen und die Bremer Schlachte

Nun könnt ihr neue Positionen ausprobieren, die ohne Hilfsmittel kaum möglich wären. Und das Beste; ihr könnt euch gemeinsam zum Orgasmus schaukeln und den intimen Moment miteinander teilen!

  1. BDSM-Spielzeug

Wenn ihr gerne Rollenspiele ausübt, könnten euch auch BDSM-Spielzeuge gefallen. Diese Toys dienen dazu, Dominanz und Unterwürfigkeit zu symbolisieren, was viele Leute sehr erregend finden. Natürlich solltet ihr vorher sichergehen, dass dies für beide Partner in Ordnung ist und potenzielle No-Gos vom Anfang aus besprechen.

Tolle Anfänger-Toys sind zum Beispiel Hand- und Fußfesseln, Augenbinden, Federn und sanfte Paddel. Wenn ihr einen Schritt weiter gehen möchten, könnt ihr auch Mundknebel, Peitschen und Gerten benutzen.

Außerdem ist die Welt des BDSMs groß und sehr vielseitig; ihr könnt also tausende von verschiedenen Spielzeugen und Kinks entdecken!