OUTNOW! 2023: Das internationale Performing Arts Festival im Mai in Bremen

OUTNOW! 2023: Das internationale Performing Arts Festival im Mai in Bremen

OUTNOW! 2023: Das internationale Performing Arts Festival im Mai in Bremen

Nach der letzten, coronabedingt nur digitalen Ausgabe im Jahr 2021 kommt das internationale Performing Arts Festival OUTNOW! 2023 wieder live auf die Bühnen in der Schwankhalle und im Theater Bremen: Zehn Produktionen von ausgewählten internationalen Nachwuchskünstler:innen aus Deutschland, Schweden, den Niederlanden, Großbritannien, Indien und dem Iran werden zwischen dem 26. und dem 29. Mai zu sehen sein.

„Ein Festival für Künstler:innen am Beginn ihrer Karriere ist wichtig, um sich und ihre Arbeiten zu zeigen und um sich zu vernetzen“, beschreibt Judith Strodtkötter, die gemeinsam mit Theresa Schlesinger die Künstlerische Leitung von OUTNOW! inne hat: „Die Auswahl war schwer: Es haben uns gut 250 zumeist qualitativ hochwertige Bewerbungen mit unterschiedlichsten Formaten aus Deutschland und Europa erreicht: Von Audiowalk über Stand-Up Formate hin zu Performance und Tanz waren die Einreichungen sehr vielfältig.“

Zwischen der Angst vor und der Lust am Fallen und Failen, der Frage, ob man einen halben Liter Schweiß in dreißig Minuten produzieren kann, dem Blick auf unsichtbare Theatertechniker:innen, der Comeback-Show eines viel zu schnell gealterten Bollywood-Sternchens und der Verbindung von kurdischem Kreistanz und Techno-Beats, tauchen auch Fragen nach Arbeitsbedingungen und den Folgen der Pandemie in den eingeladenen Produktionen auf.

„Das Festival bietet auf jeden Fall die Gelegenheit junge künstlerische Positionen, ihre Arbeiten und ihre Arbeitsweisen näher kennen zu lernen. Zum ersten Mal haben wir bei der Ausschreibung auch einen Fokus auf die Vermittlung der Arbeitsweisen gelegt,“ erklärt Theresa Schlesinger, „und freuen uns darauf, in verschiedenen Formaten wie Workshops, Lectures und Publikumsgesprächen noch einmal näher in Kontakt mit den Künstler:innen zu treten.“

Siehe auch  Klinische Psychologie und Psychotherapie: Universität Bremen muss Studiengang verschieben

Neben den Arbeiten aus den Bereichen Tanz, Performance, Schauspiel und Musiktheater gibt es erstmals auch Workshops und Diskussionsangebote. Vier Tage lang bieten Schwankhalle und Theater Bremen so dem künstlerischen Nachwuchs nicht nur einen Raum, die eigenen Arbeiten zu zeigen, sondern ihnen und dem Publikum auch die Möglichkeit zum Austausch, zur Begegnung und dazu, verschiedenste künstlerische Handschriften kennenzulernen. Das komplette Programm von OUTNOW! 2023 gibt es unter www.outnowbremen.de und auf den Homepages von Schwankhalle und Theater Bremen.

Eine Kooperation der Schwankhalle und des Theater Bremen

Programm OUTNOW! 2023 im Überblick

Internationales Performing Arts Festival vom 26. – 29. Mai im Theater Bremen und in der Schwankhalle

How to create space for Performing Artists

Gespräch zur Nachwuchsförderung im deutschsprachigen Theaterraum

Freitag, 26. Mai, 17:30 Uhr, Theater Bremen, noon / Foyer Kleines Haus

Festivaleröffnung

Freitag, 26. Mai, 18:30 Uhr, Theater Bremen, noon / Foyer Kleines Haus

all the moves we make in the dark

von Hanni & Anni

im Anschluss Publikumsgespräch

Freitag, 26. Mai, 19:30 Uhr, Theater Bremen, Kleines Haus

4ever waiting 4u

Hannah Krebs

Freitag, 26. Mai, 22 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

Party – DJ*S tba

Speed*Kitten

Freitag, 26. Mai, ab 22:30 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

How to create a Solo in (less than) two hours

Workshop mit Hannah Krebs

Samstag, 27. Mai, 14 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

Thank you for your visit / Danke für Ihren Besuch

von Damini Gairola im Anschluss Publikumsgespräch

Samstag, 27. Mai, 18 Uhr, Theater Bremen, Kleines Haus, Haptic Tour um 17 Uhr

Soliloquy in Sweat

von Katrina E. Bastian

Samstag, 27. Mai, 21 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

Siehe auch  Öfter mal was Altes: Konzert zum zehnjährigen Jubiläum des BremerBürgerinnenChors

Juli Monsun: Back to Bollywood

von Brats

Sonntag, 28. Mai, 17 Uhr, Theater Bremen, Kleines Haus

Experiments in Rest

von collectivebreak

Sonntag, 28. Mai, 21 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

Traumatic Popsong Writing

Workshop mit Brats

Montag, 29. Mai, 13 Uhr, Theater Bremen, Treffpunkt noon / Foyer Kleines Haus, Eintritt frei!

Anmeldung unter anmeldung@schwankhalle.de

Desktopballett

Workshop mit Anna-Kirstine Linke und David Attenberger

Montag, 29. Mai, 13 Uhr, Theater Bremen, Treffpunkt noon / Foyer Kleines Haus, Eintritt frei!

Anmeldung unter anmeldung@schwankhalle.de

FALLEN

Ein lebensfüllender Abend von, für und mit David Attenberger und Anna Kirstine Linke

Montag, 29. Mai, 17 Uhr, Theater Bremen, Kleines Haus

Retour-Kilams an Kofferkinder

von Saki Aslan

Montag, 29. Mai, 19 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

Volume up!

Storytelling-Workshop mit Saki Aslan

Montag, 29. Mai, 19:30 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

Cyber Ghosts

von Kiana Rezvani

Montag, 29. Mai, 21:30 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

Pressemeldung von  Theater Bremen