Tag des offenen Denkmals im Stadtmuseum

Tag des offenen Denkmals im Stadtmuseum
Leere Villen des Stadtmuseums. Foto: Stadtmuseum Oldenburg/Gerlinde Domininghaus

Tag des offenen Denkmals im Stadtmuseum

Oldenburg. Anlässlich des deutschlandweit stattfindenden Tag des offenen Denkmals, öffnet das für den Umbau geschlossene Stadtmuseum am Sonntag, 11. September die Türen seiner historischen Villen. Unter dem Titel „Leergeräumt – und jetzt?“ finden drei kostenlose Führungen zur anstehenden Restaurierung der Villen statt.

Der Tag des offenen Denkmals wird einmal im Jahr von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiiert. Unter dem Titel „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ stehen dieses Mal die Spuren menschlichen Handelns im Fokus, die viele Baudenkmäler in der Zeit ihres Bestehens verändert haben. Auch im Fall der historischen Villen des Stadtmuseums lassen sich solche Spuren entdecken, denn der Museumsgründer Theodor Francksen und auf ihn folgende Museumsleiter haben Veränderungen an der Innengestaltung der Gebäude vorgenommen. In der Vorbereitung des anstehenden Restaurierungsprozesses hat die Spurensuche am Stadtmuseum bereits begonnen. Im letzten Jahr arbeiteten mehrere Restauratorinnen und Restauratoren daran, den Zustand der Villen zu analysieren. Es wurden Proben genommen, Farbschichten freigelegt und Textilien untersucht, um zu ermitteln, wie die Räumlichkeiten zu Lebzeiten des Museumsgründers Theodor Francksen aussahen. Dabei kamen spannende und zum Teil ungeahnte Details ans Licht. An der Seite von Sammlungsleiterin Franziska Boegehold-Gude und Ausstellungsvermittlerin Melanie Robinet entdecken Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ergebnisse der bisherigen restauratorischen Arbeiten und nehmen die entstandenen Sichtfenster in die Vergangenheit unter die Lupe.

Die Villen sind am Sonntag, 11. September von 12 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Die Führungen finden um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt. Der Eintritt in die Villen und die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos.

Siehe auch  „Gemeinsam unterschiedlich“: Vielfältiges Programm zum 8. Diversity-Tag

Eingang: Raiffeisenstraße 32/33

Bitte beachten: Die Villen sind nicht barrierefrei.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg