Spind aufgebrochen & Bargeld aus PKW gestohlen

Am Dienstag, 11. Februar 2020, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr, wurde in der Damenumkleide des Hallenbads an der Atenser Allee ein Spind aufgebrochen und hieraus Haus- und Autoschlüssel sowie das Smartphone einer 53-Jährigen aus Nordenham entwendet.

Als die Nordenhamerin zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie darüber hinaus feststellen, dass der unbekannte Täter sich scheinbar mit dem Fahrzeugschlüssel Zugang zu ihrem Pkw verschafft und eine geringe Menge Bargeld aus ihrem Pkw entwendet hatte.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Nordenham unter der Telefonnummer 04731/9981-0 zu melden (00184775).

Diebstahl von Schutzplanen

Brake. Philosophenweg, Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Samstag, den 01.02.2020, gegen 16:00 Uhr, wie sich ein Mann an den Bauzäunen zu schaffen machte, die derzeit auf dem Gelände des Gymnasiums am Philosophenweg, Brake, aufgestellt sind. Bei genauerer Hinsicht fiel dem Zeugen auf, dass der Mann Sichtschutzplanen, die an den jeweiligen Zäunen angebracht waren, abgetrennt und in einem mitgeführten Anhänger seines Fahrrades verstaut hatte. Der dreiste Dieb ergriff die Flucht, als er vom Zeugen angesprochen wurde. Personen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Brake unter der Telefonnummer 04401-9350 in Verbindung zu setzen.

Im Schlaf bestohlen

Ein 79-Jähriger wurde am Samstag, 18. Januar 2020, in der Zeit von 01:45 Uhr – 01:50 Uhr, in seinem Haus in der Hinrich-Schnitger- Straße in Brake von einem bislang unbekannten Täter durch den Lichtschein einer Taschenlampe geweckt.

Der Täter überraschte den 79-Jährigen direkt neben seinem Bett. Als der Mann wach wurde, reagierte er schnell und forderte den Täter auf, das Licht der Taschenlampe auszumachen.

Der Täter wurde dadurch verschreckt und verließ das Haus. Auf Grund der Dunkelheit erkannte der Mann den Täter nicht.

Er musste im Anschluss das Fehlen einer Uhr feststellen. Ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden, ist bislang nicht bekannt. Der Gesamtschaden wurde bisher auf 1.500 Euro beziffert.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich unter 04401/935-0 mit der Polizei Brake in Verbindung zu setzen (84620).

77-Jährige in Brake bestohlen

Bislang unbekannte Täter lenkten am Sonntag, 19. Januar 2020, in der Zeit zwischen 15:00-16:00 Uhr, eine 77-jährige Frau aus Brake ab, um so an Bargeld und Goldschmuck in ihrem Einfamilienhaus im ‚Middeweg‘ in Brake zu gelangen.

Einer der Täter sprach die Geschädigte an, während sie sich in ihrem Garten aufhielt. Die Geschädigte entfernte sich für das Gespräch mit dem Unbekannten von der unverschlossenen Eingangstür. Diese Gelegenheit nutzte vermutlich ein weiterer Täter, um so unbemerkt durch die Eingangstür in das Einfamilienhaus zu gelangen.

Als die Geschädigte am Montag, 20. Januar 2020, etwas bezahlen wollte, bemerkte sie das Fehlen einer dreistelligen Summe. Zu Hause musste die 77-Jährige zudem feststellen, dass ihr gesamter Goldschmuck fehlte. Der Wert des Goldschmuckes konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Der Täter, der die Frau in ein Gespräch verwickelte, wurde wie folgt beschrieben:
– etwa 25 Jahre alt
– schlanke Statur
– schwarzes Haar
– dunkler Oberlippen- und Kinnbart
– bekleidet mit heller Kleidung
– weiße Schuhe

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, unter der Telefonnummer 04401/935-0 Kontakt mit der Polizei in Brake aufzunehmen (83904).

Räuberischer Diebstahl

Am Dienstag, 14. Januar 2020, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem offenen Zulieferfahrzeug zwei Geldbörsen.

Das Fahrzeug parkte gegen 17:00 Uhr am Fahrbahnrand der Bahnhofstraße in Höhe eines Blumenladens, als der Täter die kurzfristige Abwesenheit des Zustellers ausnutzte und sich in das Fahrzeug begab.

Hier wurde er letztlich vom Zusteller überrascht. Der Täter hielt bei der Tatausführung ein Messer in der Hand und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Bahnhof.

Er konnte durch den Zusteller wie folgt beschrieben werden:
– etwa 180 cm groß
– etwa 20 Jahre alt
– schwarze Jacke
– dunkler Jeans
– dunkles Basecap

Der Wert des Diebesguts wurde auf einen unteren dreistelligen Bereich geschätzt.

Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen können und Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich bitte bei der Polizei Nordenham unter der Telefonnummer 04731/9981-0 zu melden (00057492).

Ladendetektiv überführt Dieb

Am Donnerstag, 09. Januar 2020, gegen 14:00 Uhr, beobachtete ein Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt in Brake einen Mann, der einen Koffer aus einem Regal nahm, diesen und einen mitgebrachten Rucksack mit Spirituosen füllte und den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen.

Der Ladendetektiv stellte daraufhin den Mann und verständigte die Polizei, die die Identität des Mannes überprüfen sollte. Die Beamten stellten fest, dass es sich um einen 44-jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelte.

Bei der Durchsuchung des Koffers und des Rucksacks konnten sie Spirituosen im Wert von etwa 1.200 Euro auffinden. Der Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zur Dienststelle der Polizei Brake gefahren.

Er räumte in seiner Vernehmung ein, dass das Diebesgut zur Finanzierung seines Lebens und seiner Drogensucht dienen sollte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv und zeigte eine mögliche Beeinflussung durch Kokain und Amphetamine an.

Noch am selben Tag wurde Kontakt zur Staatsanwaltschaft Oldenburg aufgenommen. Nach Prüfung des Sachverhalts stellte die Staatsanwaltschaft Oldenburg einen Antrag auf ein sogenanntes beschleunigtes Verfahren.

Die Vorführung erfolgte dann am Freitag, 10. Januar 2020, vor einem Richter am Amtsgericht Brake. Nach Anhörung des 44-Jährigen wurde ein Haftbefehl zur Durchführung des beschleunigten Verfahrens erlassen. Der Mann wurde im Anschluss an eine Haftanstalt überstellt.