Take a fresh look at your lifestyle.

Unfall mit 5 PKW auf der B212

Zu einem Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen und drei leicht verletzten Personen kam es am Donnerstag, 23. Januar 2020 um 05:00 Uhr, auf der B212 im Bereich Stadland.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Schwertransport mit Überbreite und einem dahinterfahrenden Begleitfahrzeug, welches zur Absicherung des Schwertransportes diente, die B212 in Richtung Nordenham.

Eine 47-jährige Frau aus Nordenham befuhr mit ihrem Polo die B212 im zweispurigen Bereich in Richtung Brake. Die Pkw-Fahrerin passierte den entgegenkommenden Schwertransport und scherte anschließend zum Überholen auf die linke Fahrspur aus. Dabei übersah sie das Begleitfahrzeug (Sprinter), welches aufgrund der Überbreite einen Teil ihrer Fahrspur befuhr. Die 47-Jährige Polo-Fahrerin kollidierte mit dem entgegenkommenden Sprinter, der von einem 57-Jährigen Mann aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gefahren wurde.

Anschließend touchierte sie einen rechts neben ihr fahrenden Audi, welcher ebenfalls in Fahrtrichtung Brake unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit zwei entgegenkommenden Pkw. Hierbei handelte es sich um einen Bmw, der von einem 52-Jährigen aus Bremerhaven gefahren wurde, sowie einen Hyundai, der von einem 50-jährigen Mann aus Ovelgönne gefahren wurde.

Die 47-Jährige sowie die beiden entgegenkommenden Männer aus Bremerhaven und Ovelgönne wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sie wurden von Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Vier der verunfallten Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Durch die Straßenmeisterei wurde die Unfallstelle gereinigt.

Die Schadenshöhe wird auf 60.000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme kam es zu starken Verkehrsbehinderungen, da die Fahrtrichtung Nordenham gesperrt werden musste. Es bildete sich ein Rückstau bis Surwürden-Alse. Die Unfallstelle konnte gegen 07:25 Uhr wieder freigegeben werden. (00098440)