Take a fresh look at your lifestyle.

Hunde erschnüffeln Bunker

Famila 2

Gestern setzte die Polizei Bremen rund um den Hauptbahnhof und im Viertel erneut Einsatzkräfte zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität ein. Insgesamt wurden 12 Strafverfahren eingeleitet,drei Bunker ausgehoben, sieben Platzverweise erteilt und eine Person festgenommen. Im Zuge der Maßnahmen beschlagnahmten die Polizisten ein Fahrrad, einen dreistelligen Bargeldbetrag undunterschiedliche Mengen Marihuana, Cannabis, Ecstasy und Kokain.Ab dem späten Nachmittag überprüften die Beamten Personen und Lokalitäten. Allein in einer Bar inder Straße An der Weide wurden 26 Besucher kontrolliert. Zudem fanden die uniformierten Kräfte dortmehrere Verkaufseinheiten Marihuana und Kokain, welche im Toilettenbereich deponiert wordenwaren. Zeitgleich beobachteten Zivilfahnder im Viertel einen Drogenhandel, bei dem ebenfallsunterschiedliche Drogen sichergestellt werden konnten. Die Rauschgiftspürhunde Leif und Kiranfanden gleich drei Bunker, deren Inhalte nunmehr der ordnungsgemäßen Vernichtung zugeführtwerden. In einer Bar in der Römerstraße wurden weitere zwei Personen kontrolliert. Hieraus ergabensich ein Verdacht des illegalen Aufenthaltes im Bundesgebiet und ein Verfahren wegen eineVerstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Ermittlungen zu sämtlichen Sachverhalten dauernan. Die Polizei Bremen wird auch in näherer Zukunft ähnliche Kontrollen durchführen, um dasSicherheitsgefühl zu steigern, Straftaten werden konsequent verfolgt. Die Feststellungen der Einsatzkräfte untermauern die Notwendigkeit der Maßnahmen immer wieder aufs Neue.