Take a fresh look at your lifestyle.

Tschüß HWN, HALLO Moin26.de

Nach fast 2 Jahren, in denen wir bei Hunte-Weser-News täglich über die verschiedenen Geschehnisse in der Wesermarsch, Oldenburg, Bremerhaven, Bremen und so weiter berichtet haben, ist es nun an der Zeit für ein neues Projekt.

www.Moin26.de

Moin26.de ist DER neue Blog aus dem Nordwesten. Auch hier schreiben wir über alle interessanten Themen, aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen aus dem gesamten Nordwesten. Bei ganz wichtigen Geschehnissen berichten wir natürlich weltweit.
Ihr fragt euch, wie sich der Name zusammensetzt? Auch wenn man in anderen Bundesländern teilweise etwas blöd angeguckt wird, wenn man zu jeder Tages- und Nachtzeit jemanden mit „Moin“ begrüßt, ist das bei uns im schönen Norden ganz normal. Und die 26 kommt daher, dass unsere Postleitzahl mit 26 beginnt.

Unser neues Projekt ist am Valentinstag diesen Jahres offiziell gestartet. Unser Team besteht aktuell aus 4 Mitarbeitern, die euch immer auf dem Laufenden halten.
Weil wir immer den Anspruch an uns haben, uns zu verbessern, wären wir euch dankbar, wenn ihr uns dabei unterstützt. Wenn ihr von einer interessanten Veranstaltung hört oder ein Thema derzeit für besonders wichtig haltet, dann meldet euch bei uns und wir werden das berücksichtigen. Auch wenn ihr Ideen habt oder Kritik – immer her damit.
Zum Schluss noch ein ganz großes DANKESCHÖN an alle unsere Leser bei HWN. Es war eine schöne Zeit. Wir hoffen, ihr seid auch bei unserem neuen Projekt wieder mit dabei!

Hier geht es jetzt zu www.Moin26.de

Euer HWN Team

Carina, Anni, Kai & Julia

Mehrere Zigarettenautomaten gesprengt

Am Wochenende sprengten unbekannte Täter drei Zigarettenautomaten in den Bremer Stadtteilen Vegesack, Blumenthal und Burglesum. Dabei wurden teilweise umliegende Häuser beschädigt und die Täter entwendeten Bargeld. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Am frühen Samstagmorgen hörten Zeugen in der Straße “Alter Schulweg” in Fähr-Lobbendorf einen lauten Knall und sahen Rauch. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden einen aufgesprengten Zigarettenautomaten, der aus der Verankerung gerissen und auf die Straße geschleudert worden war. Durch die Wucht der Explosion wurden umliegende Häuser beschädigt. Einen ähnlichen Vorfall bemerkten Anwohner am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr. Sie hörten ebenfalls einen Knall in der Bürgermeister-Kürten-Straße in Blumenthal. Hier hatten die unbekannten Täter den Automaten aufgesprengt und Kleingeld entwendet. Zigaretten fehlten offenbar nicht. Nach der dritten Explosion sah ein Zeuge in der Grönlandstraße in Burglesum um etwa 18:40 Uhr drei Jugendliche weglaufen. Einen konnte er kurz festhalten, er konnte sich jedoch losreißen. Die drei sollen alle dunkle Hautfarbe haben und etwa 16 Jahre alt sein. Einer trug eine grüne Jacke, der zweite eine schwarze und der dritte eine weiß-rote Jacke der Marke “Hilfiger”.

Zeugen der Taten, oder Zeugen, die in der jeweils näheren Umgebung etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421-362-3888 zu melden.