Take a fresh look at your lifestyle.

Untersuchungen zum vermeintlichen Sprengsatz dauern an

Nachdem am Sonntag, 17.11.2019, ein vermeintlicher Sprengsatz in der Grashoffstraße aufgefunden und anschließend kontrolliert von der Bundespolizei gesprengt wurde, dauern die Ermittlungen an. Die Polizei sucht weiter nach dem Unbekannten, der den Gegenstand abgelegt hat und führt weitere Untersuchungen hinsichtlich der Zusammensetzung des verdächtigen Fundes durch. Die Kriminaltechnische Untersuchungsstelle arbeitet weiter daran, die Substanzen festzustellen, die bei der Herstellung des mutmaßlichen Sprengsatzes benutzt wurden. Inzwischen sind einige Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, denen die Polizei nachgeht. So wurde den Beamten berichtet, dass an dem betreffenden Sonntag gegen 10.30 Uhr und 10.40 Uhr jeweils ein sehr lauter Knall zu hören gewesen sein soll. Der Zeuge vermutete jeweils Detonationen, die aus der Richtung des Friedhofs an der Feldstraße zu hören waren. Die Polizei (Telefon 953 4444) interessiert nun, ob weitere Zeugen das Knallen gehört und sie verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben und bittet um Hinweise.