Take a fresh look at your lifestyle.

Gedenkveranstaltung zum 09. November im Großen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters

Famila 2

Nach einem ökumenischen Gedenkgottesdienst des Ökumenischen Arbeitskreises in der Garnisonkirche lädt die Jüdische Gemeinde gemeinsam mit der Stadt Oldenburg und dem Oldenburgischen Staatstheater am Samstag, den 09. November um 19 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung ins Große Haus des Oldenburgischen Staatstheaters ein.

Rabbinerin Alina Treiger wird dort zu Beginn der Veranstaltung mit der Hawdalah-Zeremonie den Schabbat beenden. Neben offiziellen Ansprachen bildet eine Projektion von Fotos des kürzlich erschienenen Bildbandes ‚Wo die Sprache fehlt. Eine visuelle Annäherung an das jüdische Leben in Oldenburg‘ von Farschid Ali Zahedi den Mittelpunkt des Gedenkens. Musikensembles aus Mateh Asher, Israel sowie Musiker des Oldenburgischen Staatsorchesters werden die Gedenkfeier musikalisch umrahmen.

Im Anschluss an die etwa einstündige Veranstaltung sind alle Gäste herzlich eingeladen, sich bei Kaffee, Tee und Wein im Schmuckfoyer des Oldenburgischen Staatstheaters zu begegnen.

Der Eintritt ist frei.