Take a fresh look at your lifestyle.

Warnung vor gefälschten Microsoft-Support-Anrufen

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Betrugsversuchen sowie einem vollendeten Betrug durch sogenannte Microsoft-Support-Anrufe in Nordenham. Hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche, bei der sich die Anrufer als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben.

In diesen Telefongesprächen erklärt der Betrüger, dass man angeblich auf dem Windows-Computer Fehler, Schadsoftware oder ähnliches gefunden hätte. Zur Schadensbegrenzung müsse nun schnell gehandelt werden. Der Betrüger gibt an, über das Internet Zugriff auf den Computer des Angerufenen zu benötigen.

Lässt sich der Angerufene auf dieses Gespräch ein, wird er um die Installation einer Fernwartungssoftware gebeten. Nach der Installation, die durch den Angerufenen selbst unter Begleitung des Betrügers vorgenommen wird, werden durch diesen die Zugangsdaten zur Fernwartungssoftware abgefragt.

Bei Übergabe der Zugangsdaten an den Betrüger sind die Vorgänge innerhalb des Computers für den Angerufenen nicht mehr kontrollierbar, denn die Täter können mit diesen Zugangsdaten nahezu alles anstellen.

Nach Abschluss der Arbeiten fordert der Betrüger oftmals die vorab vereinbarte Bezahlung mittels Überweisung, Paypal oder Kreditkarte ein. Beim Zahlungsvorgang jedoch, wird die vereinbarte Summe unerkannt durch den Täter nach oben korrigiert.

Weitere Verhaltenshinweise werden auch unter

https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/gefaelschte-microsoft-support-anrufe-gehen-weiter.html

gegeben.

Wichtigster Hinweis: Microsoft- oder weitere Supportmitarbeiter rufen Ihre Kunden niemals auf diese Art und Weise an. Legen sie direkt auf. Tragen Sie diese Informationen bitte auch an Familienmitglieder, Freunde oder Bekannte heran.

Sollten Sie Anrufe dieser Art erhalten haben, informieren Sie Ihre Polizei. Im Falle des vollendeten Betrugs konnte der Täter eine Summe von 300 Euro vom Geschädigten erlangen.