Take a fresh look at your lifestyle.

250-Kilo-Bombe auf dem Fliegerhorst entschärft

Auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes haben Experten des
Kampfmittelbeseitigungsdienstes am Donnerstagabend eine amerikanische
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Die 250 Kilo
schwere Bombe war am Vormittag entdeckt worden.

Sicherheitshalber waren seit dem Nachmittag Anwohnerinnen und Anwohner in einem
Radius von 1.000 Metern um die Fundstelle evakuiert worden. Dies betraf insgesamt
rund 7.900 Menschen. Die Räumung des betroffenen Bereichs dauerte länger als
geplant, so dass die Entschärfung erst mit Verspätung beginnen konnte. Die
Entschärfung der Zünder stellte die Experten vor besondere Herausforderungen.
Feuerwehr, Polizei, THW und Stadtverwaltung waren im Einsatz, um die Evakuierung
sicherzustellen. Als Sammelstelle und vorübergehende Bleibe stand den
Betroffenen die Mensa im Schulzentrum an der Alexanderstraße zur Verfügung.

Gegen 22.25 Uhr meldete der Kampfmittelbeseitigungsdienst schließlich Vollzug,
die Sperrungen konnten aufgehoben werden und die Anwohnerinnen und Anwohner in
ihre Wohnungen zurückkehren.