Take a fresh look at your lifestyle.

Eine Stadt in Vorfreude: In genau 364 Tagen startet die „Sail Bremerhaven 2020“

Famila 2

Fünf Tage buntes Treiben vor der Kulisse von rund 250 kleinen und großen Schiffen an den Kajen. Gut aufgelegte und an Gesprächen interessierte Besatzungen aus rund 20 Nationen. Und eine nach den guten Erfahrungen des Veranstalters friedliche Atmosphäre mit rund 1,2 Millionen Schaulustigen und Seh-Leuten – das ist die Sail Bremerhaven. Auf dieses attraktive Windjammerfestival in genau 365 Tagen vom 19. bis 23. August 2020 freuen sich die Bremerhavener schon heute. „Dass dieses maritime Großereignis Segler und Gäste von nah und fern zusammen führt und dass dieses Treffen nun bereits zum zehnten Mal in Bremerhaven ausgerichtet wird, macht mich unheimlich stolz auf unsere schöne Stadt und ihre Gastgeberqualitäten“, formuliert Oberbürgermeister Melf Grantz seine Stimmung. Er lenkt das Organisationskomitee als Planungsorgan, das seit Herbst 2017 an der „Sail 2020“ arbeitet. Den aktuellen Status stellten der Oberbürgermeister und weitere Verantwortliche heute vor.

Attraktive Schiffszusagen

Über aktuell 60 Schiffszusagen aus 11 Nationen freuen sich die Organisatoren. Ganz neu auf der Liste ist die „Gloria“ aus Kolumbien. Das Segelschulschiff hat viele Fans unter den Sail-Besuchern, da die Besatzung es versteht, Eindruck zu machen. Zum zweiten Mal nach 2008 kommt ein Segelschiff aus Uruguay an die Weser, der Dreimastschoner „Capitán Miranda“. Ihm eilt der Ruf voraus, eine feierlustige Besatzung zu haben. „Im Winter entscheiden sich viele Staatsschiffe, wo sie im nächsten Sommer sein werden. Dann erwarten wir weitere Zusagen der attraktiven Großsegler“, wirft Katharina Loske einen Blick voraus. Sie ist bei der Erlebnis Bremerhaven GmbH für die Akquisition der Schiffe zuständig. Vier Mal war sie in den letzten 18 Monaten bereits in Berlin bei den Botschaften, um persönliche Einladungen auszusprechen. Doch die Schiffe sind begehrt und Veranstalter müssen Geduld mitbringen.

Namhafte Künstler

Ein buntes Musikprogramm wird gerade für die insgesamt sechs Bühnen vorbereitet, von denen fünf in den Havenwelten zu einem Rundlauf einladen. Auch die Seebäderkaje wird zum Laufsteg für großartige Musik: So dürfen sich alle Fans des Deutsch-Rock-Pop auf die Hamburger Band „Revolverheld“ freuen, die für den Donnerstagabend gebucht wurde. Mit Sarah Connor kommt am Samstagabend sogar eine der aktuell erfolgreichsten deutschen Sängerinnen nach Bremerhaven. Für ihr Konzert können bereits Tickets erworben werden. Den Auftakt der Sail-Konzerte gibt das Philharmonische Orchester Bremerhaven am Mittwochabend mit dem Eröffnungskonzert. Generalmusikdirektor Marc Niemann verspricht einen musikalischen Hochgenuss aus Oper und Operette.

Das Festgelände umfasst im nächsten Jahr wieder die Havenwelten Bremerhaven und das Schaufenster Fischereihafen. In beiden Bereichen locken Bühnen und Buden sowie viele kleine und große Segelschiffe.

Im prall gefüllten Programm können bereits heute Höhepunkte benannt werden: So startet die „Sail 2020“ am 19. August 2020 mit einer Einlaufparade, die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an Bord der „Alexander von Humboldt II“ angeführt wird. Wie bunt die Stimmung der teilnehmenden Besatzungen ist, wird sich beim „Internationalen Seglerumzug“ durch die Innenstadt am Freitag, 21. August 2020, erweisen. Spektakulär auch das traditionelle Höhenfeuerwerk, das für Samstag, 23. August 2020, angesetzt ist.

Ungewöhnliche Marktingmaßnahmen

Bei der Vermarktung der „Sail Bremerhaven 2020“ gehen die Erlebnis Bremerhaven GmbH und das Geschäftsführende Organisationskomitee (GFOK) neben den traditionellen Wegen auch neue, wie Dr. Ralf Meyer als deren Sprecher vorstellte. So wurden für den Einsatz im Internet und den Social Media-Kanälen mehrere launige Kurzvideos produziert, in denen Hein Mück Facetten des Windjammertreffens herausstellt. Als Darsteller konnte Schauspieler und Moderator Dirk Böhling gewonnen werden, den der Schauspieler Alexander Seemann als „Fiete“ humorvoll unterstützt. Wie schon letztes Jahr, so wird die „Sail 2020“ auch in diesem Herbst beim Bremer Freimarktumzug eine Rolle spielen. Ganz neu ist das Angebot des Historischen Museums, in einer Sonderausstellung vom 16. Mai bis 1. November 2020 die besondere Faszination der bisherigen Windjammertreffen zu präsentieren. Seit heute im Einsatz ist ein neuer rollender Messestand der Erlebnis Bremerhaven GmbH, der Promotionbus. In Sail-Optik gekleidet, lenkt er in den nächsten Monaten im gesamten Norden die Aufmerksamkeit auf das Großevent und die Stadt.

Schon seit November 2018 macht die neue Website www.sail-bremerhaven.de mit großformatigen Bildern und vielen Serviceangeboten Lust auf das Windjammertreffen im nächsten Jahr. Hier ist auch die stets aktuelle Schiffsliste zu finden.

Sail als identitätsstiftender Motor für Stadt und Region

Kaum eine Stadt in Deutschland ist so nachhaltig geprägt von der See und der Seefahrt wie Bremerhaven. Hier kommen seit 1986 immer wieder zahlreiche Windjammer zusammen, darunter viele, die an der Weser gebaut wurden. Die „Sail Bremerhaven“ ist in ihrer Bedeutung für die Stadt und ihre Einwohner daher gar nicht hoch genug einzuschätzen, wie Oberbürgermeister Melf Grantz betonte: „Nichts setzt in Bremerhaven so viele Emotionen frei und bringt so viele Leute auf die Beine, wie die Sail“. Auch für die heimische Wirtschaft spielt sie eine wichtige Rolle, denn sie lenkt positive Aufmerksamkeit auf die Stadt.