Take a fresh look at your lifestyle.

Planet Erde, quo vadis?

Ein Vortrag am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg beleuchtet die Entstehung des Klimawandels und wagt eine Zukunftsprognose

Oldenburg. Wie können wir eine gesunde Zukunft für uns und Generationen nach uns gestalten? Unter dem Titel „Das System Erde – Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung“ spricht am Donnerstag, den 18. Juli, um 19 Uhr Dr. Hannes Petrischak am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg über unseren oft verantwortungslosen Umgang mit unserem Planeten. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

Bis auf wenige, aber dennoch laute Stimmen der Ungläubigkeit und des Verneinens ist es inzwischen bis in die Mitte der Gesellschaft durchgedrungen, dass wir Menschen mit unserem Handeln maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich sind. Wissenschaftliche Studien zeigen uns, wie die Übernutzung von Ressourcen oder die Verschmutzung unserer Ozeane durch Plastikmüll den Planeten grundlegend verändert hat. Doch trotz des scheinbaren Bewusstseins für die Konsequenzen unseres Handelns auf lokaler und globaler Ebene, lassen konsequente Maßnahmen im Privaten und auf politischer Ebene immer noch auf sich warten. Dr. Hannes Petrischak, Leiter der Abteilung Naturschutz bei der Heinz Sielmann Stiftung, fasst in seinem Vortrag die systematischen Zusammenhänge des Klimawandels zusammen, aber präsentiert auch Ideen und Möglichkeiten, wie eine positive Zukunftsgestaltung aussehen kann.