Zwei Personen stürzen in die Geeste

Glücklicherweise kamen zwei Besucher der Seestadt bei einem Unglücksfall am Pfingstsonntag, 09.06.2019, lediglich mit dem Schrecken, nasser Kleidung und einigen Hautabschürfungen davon.

Die 48 und 33-jährigen Besucher kamen mit dem Zug in die Seestadt und waren gegen 14.30 Uhr zu Fuß auf ihrem Weg zur Innenstadt in der Straße An der Geeste unterwegs. Beide Personen sind erheblich in ihrer Sicht behindert und deshalb mit einem Blindenstock unterwegs. Sie orientierten sich auf der Straße nach rechts und stürzten über die Kaimauer in die Geeste. Zwei 27- und 57-jährige Männer wurden auf den Vorfall aufmerksam und eilten sofort zur Hilfe. Ein weiterer Passant kam hinzu. Gemeinsam dirigierte man die Personen mit Zurufen ans Ufer und leistete dort weitere Erste Hilfe.

Nach der Versorgung in einem Krankenwagen kümmerten sich die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei um trockene Kleidung und einen sicheren Heimweg der Seestadt-Besucher, die aus Hamburg nach Bremerhaven gekommen waren.

Als Fazit bleibt festzustellen, dass dieser Unfall schlimmer hätte ausgehen können. Glücklicherweise haben couragierte Menschen schnell geholfen.