Take a fresh look at your lifestyle.

„Enklave in einer schnelllebigen Zeit“

Kreisbibliothek orientiert sich an Kundenbedürfnissen

Ein deutlich gestiegener Bestand an Hörbüchern (von 7420 auf 8308), ein leichter Zuwachs in den Bereichen Belletristik (von 6656 auf 6759) und DVDs (von 1988 auf 2033, Schwerpunkt Kinder- und Jugendfilme), ein nahezu gleichgebliebener Umfang an Gesellschaftsspielen (von 92 auf 94) und Zeitschriftentiteln (36 zu 36) sowie ein abgespecktes Sortiment im Bereich der CDs (von 1391 auf 1279). So lässt sich der Bestand, den die „Georg-von-der-Vring“-Kreisbibliothek in Brake für ihren Jahresbericht 2018 ermittelt hat, im Vergleich zu 2017 faktisch zusammenfassen. Blickt man auf die Entleihungen, so sticht die steigende Nachfrage im Bereich Zeitschriften (von 3821 auf 4328) ebenso hervor wie die weiter schwindende Nachfrage nach Sachliteratur (von 4482 auf 4004). Hörbücher bleiben der Bestseller mit 24380 Entleihungen, gefolgt von Kinder- und Jugendbüchern (13640) und Belletristik (11388). Weiterhin haben 740 Leserinnen und Leser die Bibliothek im vergangenen Jahr genutzt, darunter 183 neu hinzugewonnene Mitglieder. Gleichwohl ist bei konstanter Mitgliederzahl die Zahl der Entleihungen insgesamt rückläufig.

Doch was sagen die einzelnen Zahlen eigentlich aus? „Die Zahlen lassen Rückschlüsse darauf zu, wie sich das Ausleihverhalten verändert hat und wie die Kreisbibliothek diesem Rechnung trägt“, bilanziert Martin Bolte, Pressesprecher des Landkreises Wesermarsch. „Aber“, betont Bolte zugleich: „Die Zahlen vermögen nicht zu zeigen, mit welch großem Engagement die Mitarbeiterinnen vor Ort sich tagtäglich dafür einsetzen, allen Kunden ein attraktives Angebot vorzuhalten, welches mit der Zeit geht und obendrein einen Eventcharakter besitzt.“ Bolte weiter: „Faktoren wie der Wohlfühlcharakter und die Aufenthaltsqualität, die aus dem persönlichen Kontakt und der fachkundigen Beratung sowie der Leseecke samt Kaffee, Tee und Keksen resultieren, sind es, die die Kreisbibliothek auszeichnen und so besonders machen – eine Art entschleunigende Enklave in einer schnelllebigen Zeit“, so der Pressesprecher.

 

Veranstaltungen mit Eventcharakter für alle Generationen

Für Kinder wird der KinderTreff angeboten. Nächster Termin – dieses Mal zum Thema „Sommer – ist Donnerstag, 20. Juni. Drei- bis Siebenjährigen wird von 15.30 bis 16.30 Uhr kostenlos in der „Georg-von-der-Vring“-Bibliothek an der Gerd-Köster-Straße 4 aus Bilderbüchern vorgelesen. Zudem wird gesungen, gemalt und gebastelt. Eine Anmeldung ist unter Telefon 04401-922157 oder per Mail an bibliothek-brake@lkbra.de möglich, eine Bücherei-Mitgliedschaft nicht erforderlich. „Wir organisieren derartige Veranstaltungen bewusst offen für alle Interessierten, um unserem Bildungsauftrag gerecht zu werden und Menschen, die uns vielleicht noch nicht kennen, zu ermutigen uns kennenzulernen“, erläutert Bibliotheksleiterin Gabriele Arndt. „Viele, die zum ersten Mal bei uns sind, sind erstaunt, welch großes Angebot aus den unterschiedlichsten Bereichen bei uns vorzufinden ist“, freut sie sich über den Zuspruch aus der Bevölkerung. Gleichwohl gibt sie zu bedenken: „Obwohl es uns schon lange gibt, ist dieses etlichen Bürgerinnen und Bürgern aus Brake und den umliegenden Gemeinden nicht bekannt. Dem versuchen wir aktiv gegenzusteuern.“ Und dieses sei angesichts der stetig wachsenden Online-Nachfrage in puncto E-Books und Film-Streaming wichtiger denn je. „Wir bekommen die Konkurrenz von Netflix und Co zu spüren“, berichtet Gabriele Arndt, fügt aber zugleich hinzu: „Dies lähmt uns nicht, sondern motiviert uns nur noch mehr!“

 

Aber zurück zu den Events: Die Reihe „Bücherwürmer“ – immer donnerstags von 10 bis 10.30 Uhr – ist eine literarische Krabbelgruppe für Eltern mit ihren Kindern ab zehn Monate. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird auch hier eine Anmeldung erbeten. Für alle Generationen konzipiert ist das Sommerfest am Dienstag, 2. Juli, von 14 bis 18 Uhr. Neben Kaffee und Kuchen ist auch für Kinderbelustigung gesorgt. Ausschließlich an Erwachsene richtet sich jeweils im Herbst die jährlich stattfindende Buchvorstellung bei einem Gläschen Wein. Veranstaltungshöhepunkt in der Adventszeit ist derweil der gesellige Abend in der Bibliothek im Rahmen der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ des BrakeVereins am 2. Dezember.

 

Spiegel-Bestseller

Ein Highlight in puncto Bestand, auf den Gabriele Arndt und ihre Kolleginnen besonders stolz sind, sind die Spiegel-Bestseller: „Wir haben immer brandaktuell die Top 20 der Spiegel-Belletristik-Hitliste im Sortiment“, so Arndt – ein gutes Beispiel dafür, wie die Bibliothek sich auf die Wünsche ihrer Kunden einstellt. Auch die so genannte „Onleihe“, bei der im Verbund mit anderen Büchereien insgesamt knapp 122.000 Bücher online zur Verfügung stehen, belegt die Kundenorientierung der Braker Bibliothek.

 

Reiz für Kinder

Was sich wiederum im Vergleich zu früher kaum bis gar nicht geändert hat, ist der Reiz, den Büchereien auf Kinder ausüben – aus gutem Grund: „Kinder können hier alles einpacken. Wir schränken das nicht ein. Ganz im Gegenteil: Es ist sinnvoll, möglichst viel auszuleihen“, erläutert Gabriele Arndt. Das Ergebnis ist wiederum gleich doppelt positiv für die Kinder: „Sie haben Spaß, weil sie bei uns sozusagen nach Herzenswunsch ´shoppen´ gehen können. Und zusätzlich wird auf diese Weise eine aktive Leseförderung betrieben“, so Arndt. Auch dieses vermögen die eingangs geschilderten Zahlen nicht auszudrücken.

 

Öffnungszeiten und Kontakt

Geöffnet hat die Kreisbibliothek montags bis donnerstags von 9.30 bis 13 Uhr sowie montags und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. In allen Ferien bleibt sie geschlossen. Kontakt unter Telefon 04401-922157, per Mail an bibliothek-brake@lkbra.de oder online unter www.georg-von-der-vring-bibliothek.de

 

de_DEGerman
de_DEGerman