Mit dem Julius-Club durch die Sommerferien

In den Sommerferien spannende Bücher lesen oder hören und dafür auch noch belohnt werden und bei exklusiven Veranstaltungen dabei sein: Der Julius-Club (Jugend liest und schreibt) macht es möglich. Das Angebot der Stadtbücherei Delmenhorst läuft vom 21. Juni bis zum 21. August.

Clubmitglied werden können Jugendliche von elf bis 14 Jahren. In der Stadtbücherei Delmenhorst steht ihnen dann eine Auswahl aus 100 Titeln der Kinder- und Jugendliteratur zur Verfügung. Außerdem wird in diesem Jahr auch wieder eine Auswahl an Hörbüchern zu den Titeln angeboten. Die Kinder- und Jugendbücher wurden von einer Fachjury ausgewählt. Finanziert werden sie von der VGH Stiftung/Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg.

Auch nach Beendigung der Lektüre bleibt es spannend: Wer einen Bewertungsbogen zum Buch abgibt, bekommt einen Stempel im Julius-Club Ausweis. Für mindestens zwei Stempel gibt es ein Diplom. Alle Clubmitglieder, die mehr als fünf Bücher gelesen und bewertet haben, erhalten sogar ein Vielleser-Diplom.

Zusätzlich erwartet alle Clubmitglieder ein Geschenk, das von der VGH-Stiftung zentral organisiert und finanziert wird. Darüber hinaus kann die Stadtbücherei Delmenhorst den Julius-Teilnehmern dank der finanziellen Unterstützung des Rotary Clubs Delmenhorst eine Verlosung anbieten. Dabei gibt es zum Beispiel Kino-Gutscheine zu gewinnen.

Und damit noch nicht genug: Zusätzlich zu dem attraktiven Medienangebot gibt es zahlreiche Veranstaltungen exklusiv für Julius Clubmitglieder. Dafür arbeitet die Stadtbücherei unter anderem mit den Integrationslotsen und dem Medienpädagogischen Zentrum zusammen.

Der Julius-Club ist ein landesweites Projekt zur Lese- und Literaturförderung von Kindern und Jugendlichen im Alter von elf bis 14 Jahren. Dieser Sommerleseclub wurde 2007 von der VGH Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen ins Leben gerufen. 2017 fand das Projekt erstmals in der Stadtbücherei Delmenhorst statt. In diesem Jahr nehmen 49 Bibliotheken aus Niedersachsen teil. Die übliche Benutzungsgebühr der Stadtbücherei brauchen Julius-Clubmitglieder übrigens nicht zu bezahlen.