Take a fresh look at your lifestyle.

Geschwindigkeitskontrollen – über 1.500 Verstöße festgestellt

Cuxhaven. In der vergangenen Woche führte die Polizeiinspektion Cuxhaven in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven und unterstützt von Angehörigen der Polizeiinspektion Verden / Osterholz verstärkt Geschwindigkeitsmessungen im gesamten Inspektionsbereich durch. Insgesamt stellten die Beamten über 1.500 Verstöße fest. Insgesamt achtzehn Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Trauriger Rekordhalter war ein Fahrzeugführer, der am 09.05.2019 mit über 200 km/h auf der A 27 im Bereich Nesse gemessen wurde. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 120 km/h. Hinsichtlich der Hauptunfallursachen kann festgestellt werden, dass überhöhte und nichtangepasste Geschwindigkeit nach wir vor eine Hauptunfallursache darstellt, die die Unfallfolgen gravierend verschärft. Der Faktor Geschwindigkeit birgt ein hohes Gefahrenpotential. Im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven muss täglich mit Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden. Ziel solcher Maßnahmen ist es, das Risiko schwerer Unfallfolgen zu reduzieren.

de_DEGerman
de_DEGerman