Europawahl: OB Krogmann und Amtskollegen werben für Teilnahme

Videobotschaft zur Wahl am 26. Mai

Oldenburg. Mit Blick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 (beziehungsweise am 23. Mai in den Niederlanden) hat Oberbürgermeister Jürgen Krogmann seine Amtskollegen aus Oldenburgs europäischen Partnerstädten Høje-Taastrup, Groningen, Cholet und dem Landkreis Vorpommern-Rügen aufgerufen, eine Videobotschaft aufzunehmen. Die Bürgermeister und der Landrat sind dieser Bitte gerne nachgekommen und berichten in dem 3-Minüter von ihrer ganz persönlichen Einstellung zur europäischen Union. „Ich bin überzeugt, dass ein starker Zusammenhalt in Europa wichtig ist. Daher freue ich mich sehr, dass die europäischen Partner Oldenburgs an diesem Projekt beteiligt sind“, so Oberbürgermeister Krogmann.

Für Jürgen Krogmann, ebenso wie für Gilles Bourdouleix, Cholet, stehen Solidarität und Frieden im Vordergrund, während Peter den Oudsten, Groningen, auch die Verantwortung wohlhabender Länder für weniger starke Regionen sieht. Für Dr. Stefan Kerth, Vorpommern-Rügen, ist Europa Heimat und kulturelle Identität und Michael Ziegler, Høje-Taastrup, schätzt die Möglichkeiten zur Kooperation über Grenzen hinweg.

Allen gemein ist die Überzeugung, dass es wichtig ist, dass jede Bürgerin und jeder Bürger Europas ihr beziehungsweise sein Stimmrecht nutzt und bei den Wahlen zum Europäischen Parlament sein oder ihr Kreuz macht. Das Video ist im Internet unter www.oldenburg.de/europa-video zu finden, Informationen zur Europawahl gibt es unter www.oldenburg.de/europawahl. Das Video wurde vom Büro des Oberbürgermeisters und dem Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik der Stadt Oldenburg produziert.