Zeugen nach Wildunfall gesucht

Am späten Abend des 13.04.2019 hörte ein Anwohner in der Gagelstraße gegen 22.50 Uhr einen merkwürdigen dumpfen Knall und begab sich auf die Straße. Der 50-Jährige dachte zunächst, dass zwei Autos miteinander kollidiert seien. Mit einer Taschenlampe besah sich der Mann die nähere Umgebung und fand schließlich ein angefahrenes Reh am Fahrbahnrand. Die Polizei benachrichtigte den Jagtpächter. Das tote Tier wurde abtransportiert.
Die Polizei will den Fahrer des beteiligten PKW ermitteln und sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 953-3142 entgegengenommen.