Fahrrad ins Gleisbett geworfen

Bundespolizei Bremen ermittelt

Unbekannte Täter haben am Bahnhof Verden ein Fahrrad ins Gleis geworfen. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00:30 Uhr.

Ein durchfahrender Güterzug erfasste das Rad und schleifte es ca. 300 Meter mit sich. Das Fahrrad wurde dabei vollständig zerstört. Am Zug sind nach ersten Erkenntnissen keine Schäden entstanden. Der Eigentümer des Fahrrads befand sich zur Tatzeit am Gleis 1 des Verdener Bahnhofs und gab an, von drei Personen zunächst angepöbelt worden zu sein. Um einer Eskalation zu entgehen, habe er sich von der Personengruppe entfernt. Er habe aber sehen können, wie einer der Männer das Fahrrad an sich genommen und ins Gleis geworfen habe. Anschließend haben sich die drei Unbekannten vom Tatort entfernt.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um Zeugenhinweise. Rufnummer: 0421/ 16299 – 777