Literarischer Kurztrip nach Mittelerde

Zu einem literarischen Kurztrip nach Mittelerde in die Welt der Elben,
Zwerge und Hobbits lädt die Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V. (DTG) am Samstag,
30. März, von 11 bis 14 Uhr in die Stadtbibliothek im PFL, Peterstraße 3, ein.
Im Rahmen des Internationalen Tolkien-Lesetages wird bundesweit und international
an zahlreichen Orten aus Tolkiens Werken gelesen und darüber diskutiert.
Ergänzend dazu werden von der Stadtbibliothek zum Thema passende Medien für die
Ausleihe vor Ort bereitgestellt.

In kurzweiligen zehnminütigen Lesungen werden bei Kaffee, Tee und Keksen
ausgesuchte Textstellen vorgetragen. Daneben bleibt auch Raum für Gespräche und
eigene Ideen. „Wir wollen Begeisterung für Tolkiens phantastische Welt wecken.
Der Hobbit oder Der Herr der Ringe haben unzählige Fantasy-Autoren beeinflusst
und das Genre entscheidend geprägt“, so Ulrich Hacke vom Tolkien Stammtisch
Hannover. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kundinnen und Kunden und allen
Interessierten erneut diese Veranstaltung in Oldenburg anbieten können“,
ergänzt Heike Janssen, Leiterin der Stadtbibliothek Oldenburg.

Die DTG ist eine literarische Gesellschaft und wurde 1998 gegründet. Als
gemeinnütziger Verein fördert sie die wissenschaftliche Erschließung und
Verbreitung der Werke von J. R. R. Tolkien. In Zusammenarbeit mit namhaften
Universitäten veranstaltet sie unter anderem jedes Jahr das interdisziplinäre
Tolkien-Seminar. Bundesweit ist die Gesellschaft in weit über einem Dutzend
Städten lokal vertreten.