Take a fresh look at your lifestyle.

Mit den Auto in den Küstenkanal

Ein 69-Jähriger war mit seinem Audi unter Zuhilfenahme eines Navigationsgerätes vermutlich auf dem Weg nach Oldenburg. Das Navi führte den Mann jedoch auf ein privates Betriebsgelände einer Torffabrik. Die nächste Aufforderung des Navis rechts abzubiegen, hatte schwerwiegende Folgen für den Mann: er fuhr mit seinem Audi eine Kaimauer hinunter und landete dann im angrenzenden Küstenkanal.

Das Fahrzeug ging unter. Der 69-Jährige konnte sich jedoch rechtzeitig aus dem Auto befreien und zurück an Land schwimmen. Er begab sich dann zurück zur Straße, wo ihn ein Autofahrer entdeckte und den Rettungsdienst verständigte.

Aufgrund der nassen Kleidung war der Mann unterkühlt und kam ins Krankenhaus. Die Bergung des PKW ging nicht ohne Komplikationen von Statten. So musste das gerufene Abschleppunternehmen aufgrund eines zu kurzen Kranauslegers den Audi nicht über die Kaimauer heben. Ein größerer Kran musste hergebracht werden. Während der Bergung war der Küstenkanal für den Schiffsverkehr komplett gesperrt.

 

 

de_DEGerman
de_DEGerman