Verkehrsunfall auf der BAB 29 mit anschließender Vollsperrung

Am 06.02.2019 kam es gegen 16:45 Uhr in Oldenburg zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 29 Richtungsfahrbahn Osnabrück in Höhe der Anschlussstelle Ohmstede.

Eine 25 jährige Pkw – Fahrerin aus Delmenhorst wollte auf der Autobahn überholen und übersah hierbei einen auf dem Überholfahrstreifen befindlichen 34 j. Pkw Fahrer aus Oldenburg. Es kam zum Zusammenstoss, wobei der Pkw der Pkw-Fahrerin nach rechts schleuderte und gegen einen Sattelzug eines 37 j. Ukrainers prallte. Hierbei wurde die Pkw – Fahrerin leicht verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Infolge der Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn für eine Dauer von ca. 3,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

Infolge des Unfalles kam es zur Staubildung. Hier kam es zu weiteren Auffahrunfällen mit insgesamt 5 weiteren Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird hier insgesamt auf ca. 25.000 Euro geschätzt.