ÖVB bleibt Namenssponsor der Arena

Eine Partnerschaft wird fortgesetzt, von der beide Seiten profitieren. Die ÖVB-Arena trägt auch in Zukunft den Namen der ÖVB Versicherungen (ÖVB). „Eine Win-Win-Situation“, sind sich ÖVB-Vorstand Dirk Wurzer und Arena-Chef Hans Peter Schneider einig. Der entsprechende Sponsoringvertrag wird zunächst um drei Jahre bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Über eine Verlängerungsoption um zwei weitere Jahre muss die Versicherungsgesellschaft bis spätestens 30. Juni 2021 entscheiden. Die ehemalige Stadthalle Bremen trägt seit 2011 den Namen ÖVB-Arena.

Beide Unternehmen sind seit langer Zeit mit der Hansestadt fest verbunden: Die ÖVB-Arena auf der Bürgerweide ist seit über 50 Jahren das größte Veranstaltungszentrum der Region. Hier finden bis zu 14.000 Besucher Platz, die dort Konzerte nationaler und internationaler Stars, TV-Produktionen oder Sportgroßveranstaltungen erleben. „Die Halle hat sich unter Künstlern, Veranstaltern und Besuchern etabliert – das verrät der Blick in den Veranstaltungskalender“, freut sich Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der ÖVB-Arena, über die Fortsetzung des Namenssponsorings. 2018 waren unter anderem mit Helene Fischer und den Toten Hosen die derzeit erfolgreichsten deutschen Künstler zu Gast. 2019 starten beispielsweise Elton John und Udo Lindenberg ihre Deutschland-Tourneen in der Hansestadt.

Fest in Bremen und Bremerhaven verwurzelt ist auch die ÖVB, und das bereits seit fast 100 Jahren. Sie ist serviceorientierter Versicherer, regionaler Arbeitgeber und Förderer. Das gesellschaftliche Engagement der ÖVB für die Menschen an der Weser hat Tradition.  „Verankert in unserer Unternehmensphilosophie – und unserer Satzung – ist die nachhaltige Förderung der gesellschaftlichen und individuellen Lebensqualität. Deshalb engagieren wir uns aktiv in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und ermöglichen auch vielen unserer Kunden besondere Erlebnisse in der ÖVB-Arena“, so ÖVB-Vorstand Dirk Wurzer.“