Take a fresh look at your lifestyle.

Programm der Kulturetage im März 2019

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Eva Mattes & Lautten Compagney Berlin

Klassik, Weltmusik & Lesung Eva Mattes präsentiert suggestive Reiseskizzen Marco Polos, die betörend wirken wie der Duft von Moschus und so geheimnisvoll sind wie die Geistermilch des Großkhans. Das immer höchst vergnüglich, denn der Humor Karl Valentins reist mit.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Klaus Hoffmann

Chanson – ›Aquamarin‹: Der abschließende Teil einer Trilogie von Klaus Hoffmann. Ein Juwel, das alle Farben birgt. In seinen Liedern steht er in der Tradition der großen Chansoniers wie Brel und Aznavour. Romantisch, dabei unverblümt und klar sind die Geschichten und Lieder, die in Hoffmanns Programm das Leuchten in die Augen seines Publikums bringen.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Leoniden

›The Kids Will Unite‹ Tour 2019 Ihre Songs sind ein irres Feuerwerk, mischen Punk und Grunge kongenial mit Elementen aus Funk und Soul und entwickeln damit eine Dringlichkeit, der man sich einfach nicht entziehen kann – ganz gleich, ob der eigene Sound sonst eher Rap oder doch eher Techno ist. Filigrane 1Frickel-Riffs mischen sich auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum mit stürmischen Dancefloor-Hymnen; die musikalische Referenzliste reicht von At the Drive-In über die Foals bis hin zu Michael Jackson.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Georg Ringsgwandl & Band

›Wuide unterwegs‹ – Tour 2019 Rock, Singersongwriter & Kabarett – Ein krimineller Musikantenstadl ist ›wuide unterwegs‹. Auf Raubzug durch dreißig Jahre musikalische Missetaten. Mit Georg Ringsgwandl als Hauptverdächtigen – in Komplizenschaft mit drei höllisch guten Musikern.

 

  1. März, 20 Uhr, Studio, Konzert: Das Improkonzert

Spontan, inspiriert, einzigartig! Bereits zwei Wochen vor dem Festival gibt es im Studio der Kulturetage die Möglichkeit, ein komplett improvisiertes Konzert zu erleben. Eine eigens für diesen Abend zusammengestellte Band wird nach den Vorgaben der Zuschauer rocken, jazzen, poppen oder mehr. Grenzen sind keine gesetzt. Mal instrumental, mal als Chor.

  1. März, 19 Uhr, Studio, Theater k: ›Dienstags bei Morrie‹

Geben bedeutet Leben‹ Professor Morrie Schwartz ist zum Sterben verdammt, denn er hat ALS (Amyotrophe Lateralsklerose), eine unheilbare degenerative Erkrankung. Immer dienstags besucht ihn sein ehemaliger Lieblingsstudent Mitch Albom, um ihm Trost und Kraft zu spenden. Trotz dramatisch fortschreitender und einschränkender Krankheit führen beide humorvolle Gespräche, die bald klären, dass Morrie keinen Trost braucht; alle sind einmal zum Sterben verdammt.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Theater-Comedy: ›CAVEWOMAN‹

 Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!

Theater-Comedy mit Konstanze Kromer Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike (Konstanze Kromer) mit den selbsternannten ›Herren der Schöpfung‹ ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

 

  1. März, 20 Uhr, Unikum, Bühne 1; Kabarett: NORDKURVE

›Kabarett im Dreierpack‹ 3 Kabarettist*innen an einem Abend: 2x Sprachkunst und einmal noch Musik dazu. Nach dem Erfolg vom letzten Jahr und vielen begeisterten Zuschauern startet die Nordkurve Oldenburg in das zweite Jahr! Drei Newcomer der Kabarett- und Comedyszene präsentieren ihre Programme auf der Bühne im Unikum.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Wingenfelder

Sieben Himmel hoch‹ – Tour 2019 Wingenfelder sind die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder. Köpfe der Band ›Fury In The Slaughterhouse‹. 2010 wurde ihr Bandprojekt ›Wingenfelder‹ aus der Taufe gehoben – seitdem begeistern die beiden ihre Fans mit ihrem ganz eigenen Stil. Der große und der kleine Bruder – ohne Fury unterwegs, aber nicht weniger erfolgreich.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Comedy: MARGIE KINSKY & BILL MOCKRIDGE

Hurra, wir lieben noch!‹ Diese beiden passen zusammen wie Pott und Deckel, oder – wie Margie sagen würde – Arsch auf Eimer! Margie Kinsky, die ›Puddingqueen‹, und Bill Mockridge, der ›Holzfäller‹, sind nicht nur erfolgreiche Comedians, Schauspieler und Buchautoren, sondern auch seit 33 Jahren ein glückliches Paar mit sechs properen Söhnen. Die sind mittlerweile flügge und aus dem Haus. Und was nun?

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Musik- und Tanztheater: Stage Akademie Oldenburg

›James Bond – in concert!‹ Mit einer spektakulären Show ist die Stage Akademie Oldenburg auch 2019 wieder auf der Bühne der Kulturetage zu Gast! Von ›Goldfinger‹ über ›Moonraker‹ bis hin zu ›Skyfall‹ und ›Writings on the Wall‹ präsentieren über 60 Akteure in einer einzigartigen ›James Bond Night‹ die größten Hits aus über 20 Filmen

 

  1. März, 15:30 und 19:30 Uhr, Halle, Theater: Ohnsorg-Theater-Unterwegs

Ausgerechnet als Bastian sie mit einem Fünf-Sterne-Candlelight-Dinner und einem Verlobungsring Zuhause erwartet, wird es bei Lene später: Der Chef hat ihr den Job als Chief Executive Officer angeboten, auf den Bastian selbst insgeheim spekuliert hatte. Beziehungskrise statt Romantik, denn welcher Mann erträgt es schon, wenn die Partnerin ihn auf der Karriereleiter überholt?

 

  1. März, 19:30 Uhr, Halle, Treffpunkt: Das 51. Oldenburger Rudelsingen

Live * Hits von A-Z * Alle singen mit! In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen jeden Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live von David Rauterberg und Philip Ritter begleitet.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: basta

In Farbe – Neues Programm 2019! Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik Deutschland.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Theater: Oldenburger Impro Meisterschaft – OIM 2019

Oldenburg sucht den*die Super-Impro-Spieler*in des Jahres. Auf der Bühne zeigen sie ihr Können, die Spieler und Spielerinnen aus ganz Deutschland, die um die Tasse kämpfen. Technik, Gefühl, Gesang und natürlich Spontanität sind gefragt, um die Gunst des Publikums zu gewinnen. Sie stehen gemeinsam auf der Bühne, aber jede*r kämpft für sich allein … oder so. Die Zuschauer*innen bewerten, vergeben Punkte und küren am Ende den oder die OIM 2019. Seid dabei!

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Comedy: Gernot Hassknecht

Alles wird bunter, schriller und größer. Naja, im Grunde wird die Kultfigur aus der ›heute show‹ einfach nur Schuheinlagen tragen – als Service für die hinteren Reihen. Aber er wird mehr denn je gebraucht, gerade im Wahljahr 2017: Was läuft schief in unserem Land? Wer zum Henker hat die Rechten aufgefordert, von ihren Stammtischen auf die Straße zu gehen? Wer hat sich noch gleich das G8-Abitur ausgedacht und warum bitte ist man als gesetzlich Versicherter heutzutage im Grunde dem Tode geweiht?

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Silje Nergaard & Band

For you a thousand times‹ – Tour 2019 Nach dem ›vermutlich besten Konzert 2018‹ (so unser Musikchef Andreas Holtz) kommen Silje Nergaard und ihre Band im Frühjahr 2019 noch einmal mit ihrem fulminanten Programm in die Kulturetage! Die norwegische Künstlerin hat sich längst einen festen Platz am Jazz-Pop-Olymp erobert. Ihr aktuelles Album besticht durch seine orchestralen Arrangements.

  1. März, 20 Uhr, Halle, Comedy: Werner Momsen

Comedy up Platt‹ Mit Werner Momsen – die norddeutsche Kodderschnauze mit imposantem Halbwissen! Was tun, wenn Amor seinen Pfeil nur noch in die Bandscheibe schießt, und die Sommer trotz Treibhauseffekt immer beschissener werden? Werner Momsen mit ganz eigenem Taktgefühl, weiß es auch nicht. Aber er redet darüber. In seiner Show, aus seiner Sicht.

 

  1. März, 09:30 Uhr, Studio, Theater k: ›An der Arche um Acht‹

Von Ulrich Hub für Kinder ab 6 Jahren.Überall nur Eis und Schnee. Und Schnee und Eis. Da wird einem schnell langweilig und man streitet sich. Ob böse Pinguine auch in den Himmel kommen?
Plötzlich taucht eine Taube auf und gibt den Pinguinen zwei Tickets für Noahs Arche.

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Bookends (perform Simon & Garfunkel)

›Through the Years‹ – Tour 2019 Folk & Pop – Bookends präsentieren eine authentische und unter die Haut gehende Show der unvergessenen Musik von Simon & Garfunkel Für dieses famose schottische Duo überschlägt sich die britische Presse aktuell mit Lobeshymnen. Kein Wunder: Pete Richard & Dan Haynes schaffen es auf faszinierende Art und Weise, den unverwechselbaren Klang und Sound von Simon & Garfunkel wiederzubeleben – in einer derart intensiven Performance, dass man glaubt, das Original hören und sehen zu können.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: Maren Kroymann & Band

In my Sixties‹ Viele Menschen nehmen den 60. Geburtstag zum Anlass für eine wehmütig – desillusionierte Rückschau auf ihr gelebtes Leben. Nicht so die Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann, deren Karriere gerade noch einmal so richtig Fahrt aufnimmt. Sie zeigt uns, dass Revolution und Emanzipation letztlich auch im Alter nachwirken wie eine Frischzellen-Therapie mit Depot-Funktion.

 

  1. März, 19 Uhr, Studio, Theater k: Einheit und eine Seele

Ein Solo von und mit Markus Weiß Seine erste große Einheit zerbrach direkt bei der Geburt. Die Einheit zwischen ihm und seiner Mutter zerfloss im Kreißsaal. Nichts Außergewöhnliches, passiert allen.

 

  1. März, 20 Uhr, Halle, Konzert: PLATTart 2019 – De Meckerkring

Der plattdeutsche Beschwerdechor des PLATTart-Festivals – Wie viel Toleranz brauchen wir? Braucht Toleranz Grenzen? Gibt es ein Maß für Toleranz? Wi sünd so free un maak us up Padd und suchen nach Würde und Freiheit. Musikalisch, authentisch, überraschend, schockierend, augenzwinkernd, nachdenklich und ehrlich knüpfen wir ein tragendes Netz – jeder für sich – für uns alle.

 

de_DEGerman
de_DEGerman