Kritischer Zustand nach Unfall in Verden

Zeugen gesucht

Am frühen Mittwochabend kam es zu einem folgenschweren Unfall auf dem Berliner Ring in Fahrtrichtung Lindhooper Straße, bei dem ein 55-jähriger Fußgänger mit einem Audi Q5 zusammenstieß und seither in akuter Lebensgefahr schwebt. Gegen 18:40 Uhr hatte eine 46-jährige Zeugin in gleicher Fahrtrichtung ihre Geschwindigkeit reduziert, um nach rechts auf das Gelände der dortigen Tankstelle zu fahren. Nachdem sie sich umentschied und weiter geradeaus in Richtung Lindhooper Straße fuhr, überholte sie ein 38-jähriger Fahrer eines Audi Q5 von hinten mit seiner Beifahrerin. Plötzlich sei es in Höhe der zweiten Tankstelle zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw des 38-jährigen Mannes und dem Fußgänger aus Verden gekommen, wodurch der Fußgänger schwer verletzt wurde. Rettungskräfte haben den Verletzten umgehend zur Behandlung ins Krankenhaus nach Rotenburg gebracht. Der genaue Unfallhergang als auch die Unfallursache sind bisher unbekannt. Die Ermittlungen dazu wurden durch den Zentralen Kriminaldienst der PI Verden/Osterholz aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des Audi-Fahrers machen können. Außerdem wird ein Fahrer eines unbekannten Pkw gesucht, der auf der anderen Fahrbahn in Höhe der zweiten Tankstelle entgegenkam, da er Angaben zum Fußgänger machen könnte. Hinweise werden unter 04231/8060 entgegengenommen.