Scheiben eingeschlagen

Am Abend des 05.12.2018 wurde die Polizei in die Hafenstraße gerufen. Dort waren die Anrufer gegen 20.30 Uhr zunächst von einem Verkehrsunfall ausgegangen, weil in Höhe der Heinrichstraße ein Auto mit zerstörten Scheiben am Fahrbahnrand parkte und ein verletzter Mann daneben stand. Mehrere Personen befanden sich in unmittelbarer Nähe.
Als die Beamten eintrafen konnte der Sachverhalt schnell geklärt werden: Vor zwei Monaten hatte ein Mann seinem Bekannten ein gebrauchtes Auto verkauft. Das Geschäft kam per Handschlag zustande und die Papiere und Schlüssel wurden übergeben. Der fällige Kaufpreis sollte später einrichtet werden.
Da der Verkäufer bis heute die vereinbarte Summe nicht erhielt, begab er sich zu dem Ford Focus und schlug verärgert mit der bloßen Faust fast alle Scheiben ein. Dabei verletzte sich der 21-Jährige nicht unerheblich an der Hand. Es entstand Sachschaden.

Zurück

Das könnte dir auch gefallen