Ich packe meinen Koffer …

Die Abreise steht bevor – nicht in den Urlaub, sondern vielleicht für immer. Auch heute noch wandern Menschen in ferne Länder aus. Davor steht allerdings das Kofferpacken an – und das gestaltet sich schwierig. Welche Gegenstände müssen unbedingt dabei sein? In einem Wettbewerb ruft das preisgekrönte Erlebnismuseum Deutsches Auswandererhaus gemeinsam mit dem Kinderwissensmagazin GEOlino Mädchen und Jungen dazu auf, ihren eigenen Auswandererkoffer zu gestalten. Die besten Beiträge werden ab Frühjahr 2019 in einer Ausstellung im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven gezeigt.

Ob als Foto, Collage oder Koffernachbau aus Pappe oder Karton – bei der Gestaltung des Auswandererkoffers sind den Kindern kaum Grenzen gesetzt. Mehr als zehn Gegenstände darf das Reisegepäck allerdings nicht enthalten und die Maße 43 x 40 x 35 Zentimeter (Breite/Höhe/Tiefe) nicht überschreiten, damit die Gepäckstücke später in die Ausstellungsvitrinen passen. Wichtig ist auch ein Steckbrief, in dem die Mädchen und Jungen erläutern, warum sie sich für ihre Auswahl entschieden haben.

Die zwölf beeindruckendsten Koffer sind ab dem 30. März 2019 in einer Sonderausstellung im Deutschen Auswandererhaus, dem preisgekrönten Erlebnismuseum zu 300 Jahren deutscher Aus- und Einwanderungsgeschichte zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung werden die drei kreativsten Kofferbastler mit ihren Familien nach Bremerhaven eingeladen. Die Plätze vier bis zwölf bekommen je einen „Auswandererkoffer“ – und alle ersten zwölf Preisträger das GEOlino extra-Heft zum Thema „USA – Zwischen Traum und Wirklichkeit“. Darüber hinaus werden die 30 besten Koffer in einer Galerie auf der Webseite des Deutschen Auswandererhauses präsentiert.

Bis zum 5. Januar 2019 können kreative Kinder ihre Kofferbeiträge mitsamt dem Steckbrief sowie der Angabe von Name, Adresse und Alter an die GEOlino-Redaktion schicken: Redaktion GEOlino, Stichwort: „Ich packe meinen Koffer“, 20444 Hamburg.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen gibt es unter: www.dah-bremerhaven.de und www.geolino.de/teilnahmebedingungen

Vom „Aufbruch ins Ungewisse“ am Beispiel von fünf bekannten Auswanderern berichtet das aktuelle GEOlino-Heft, das ab sofort im Handel erhältlich ist. Dort geht es – wie auch im Deutschen Auswandererhaus – um die Gründe, weshalb Menschen sich dazu entscheiden, ihre Heimat für immer zu verlassen, und was sie in dem neuen Land erleben.

Das könnte dir auch gefallen