EWE Baskets nehmen Sears unter Vertrag

Die EWE Baskets Oldenburg haben ihr Team perspektivisch für den Saisonverlauf noch einmal verstärkt. Mit Justin Sears wechselt ein bundesligaerfahrener Forward/Center an die Hunte, der zunächst sein Aufbautraining nach einem im Mai erlittenen Kreuzbandriss in Oldenburg fortsetzen wird.

„Ich bin dankbar für die Chance, hier mit dem Trainerstab,  den Physiotherapeuten, Ärzten und meinen neuen Teamkollegen zu arbeiten.  Oldenburg bietet das perfekte Umfeld, um meine alte Stärke zu erreichen“, freut sich Sears.

Der aus New Jersey stammende 24-Jährige hatte am 1. Mai im letzten Hauptrundenspiel der vergangenen Spielzeit in der easyCredit BBL einen Kreuzbandriss erlitten. Mittlerweile befindet sich Sears im Aufbautraining, das nun in Oldenburg fortgesetzt wird.

„Justin besitzt einen hervorragenden Charakter, bringt viel Energie mit und hat sich in der BBL und im europäischen Wettbewerb schon bewiesen. Wir hoffen, dass Justin im Verlauf des Frühjahrs wieder einsatzfähig sein wird. Wir geben Justin alle Zeit, die er braucht, um wieder fit zu werden und wollen ihm dafür das bestmögliche Umfeld und unsere ganze Unterstützung geben“, erklärt der sportliche Leiter Srdjan Klaric die Verpflichtung.

Oldenburg, der trotz seiner erst 24 Jahre bereits auf zwei erfolgreiche Jahre in der BBL zurückblicken kann. Im Sommer 2016 wechselte der Big Man in seinem ersten Profijahr zu den GIESSEN 46ers, erzielte dort 11,3 Punkte und 5,4 Rebounds Im Schnitt. Der 2,03 Meter große britische Nationalspieler etablierte sich trotz nur 95 Kilo Gewichts erfolgreich als Forward und Center, überzeugte mit Athletik, Energie, einer großen Spannweite und seiner Qualität beim Offensivrebound.

Vor der vergangenen Spielzeit wechselte Sears dann zu den MHP RIESEN Ludwigsburg und war integraler Bestandteil des Teams, das in der Bundesliga den dritten Platz nach der Hauptrunde belegte und ins Final Four der Basketball Champions League einzog. Der Big Man steuerte 10,8 Punkte und 4,4 Rebounds im Schnitt bei, bevor er sich im letzten Hauptrundenspiel verletzte.

Seine College-Ausbildung hatte Sears an der renommierten Yale University absolviert, wurde dort zu einem der besten Akteure in der Geschichte seines Teams. Der 24-Jährige wurde gleich zwei Mal (2015, 2016) zum besten Spieler der Ivy-League gewählt und führte Yale zum bisher einzigen Einzug in die zweite Runde der March Madness.

 

Das könnte dir auch gefallen