EWE Baskets peilen neuen Dauerkartenrekord an

Große Zuversicht strahlten die Verantwortlichen der EWE Baskets Oldenburg bei der Auftaktpressekonferenz vor der neuen Saison im EWE Baskets Club Center aus. Wenige Tage vor dem EWE Baskets Day am Sonntag (16. 9.) und gut zwei Wochen vor dem ersten Saisonspiel bei den Basketball Löwen Braunschweig am 29. September, blickten der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller, der sportliche Leiter Srdjan Klaric und das Trainerteam um Head Coach Mladen Drijencic auf die Saison voraus. Zudem präsentierten die Oldenburger ihre Heim- und Auswärtstrikots für die kommende Saison in der BBL.

„Wir haben die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt“, zeigte sich Hermann Schüller optimistisch. „Das Team überzeugt bisher mit den tollen Neuverpflichtungen und den größeren Rollen der jungen Spieler in der Vorbereitung, auch wenn wir realistisch genug sind, diese Partien nicht zu hoch einzuschätzen.“ Begeisterung herrsche zudem auch bei den Fans und Partnern. Die Zahl der Dauerkarten werde bis zum Saisonbeginn auf 3.500 steigen, die Zahl der Sponsoren sei auf nahezu 140 gewachsen.

Srdjan Klaric erklärte den Prozess der Teamzusammenstellung, die in diesem Jahr mehr Zeit in Anspruch genommen hatte, als noch im Vorjahr: „Wir haben zu Jahresbeginn mit einer Liste von 400 Spielern begonnen, diese durch Videoscouting und viele Informationen immer weiter reduziert und einige Spieler auch vor Ort beobachtet. Am Ende bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Schwachstellen behoben haben und in der kommenden Saison schneller und attraktiver spielen werden.“ Die Entscheidung gegen einzelne Spieler sei nicht leicht gewesen, man habe den jungen Spielern aber unbedingt größere Rollen geben wollen.

Auf die starken Testspiele angesprochen, erklärte Head Coach Mladen Drijencic, dass diese Siege die Arbeit nicht nur leichter machen würden: „Natürlich geben uns die Siege Selbstvertrauen, zumal auch die Art und Weise gefallen hat, wie wir beispielsweise das zweite Spiel in zwei Tagen in Belgien oder die Verlängerung gegen Partizan Belgrad gespielt haben. Gleichwohl gilt es in der Vorbereitung aus Fehlern zu lernen und kritisch mit den eigenen Leistungen umzugehen. Wir wollen in der kommenden Saison die sportliche Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erreichen und mit unserer Spielweise die Fans in Oldenburg und Deutschland begeistern.“

Assistant Coach Elvir Ovcina, der für die individuelle Arbeit mit den Big Man verantwortlich ist, sieht die EWE Baskets für die Saison gut aufgestellt: „Wir haben eine tiefe Rotation auf den großen Positionen. Die Spieler geben uns mit ihren verschiedenen Stärken zudem hohe Variabilität.“ Milos Petkovic, in dieser Spielzeit als Assistant Coach neu im Trainerteam, zeigte sich von den ersten Wochen in Oldenburg begeistert: „Meine Erwartungen sind hier bisher vollkommen übertroffen worden. Ich bin sehr froh Teil dieses Clubs zu sein! Mit der familiären Atmosphäre, der sehr positiven Stimmung und der hervorragenden Zusammenarbeit fühle ich mich sehr wohl.“

Das könnte dir auch gefallen